Nach Tourabsage: Shawn Mendes spricht über seine mentale Gesundheit

Im letzten Monat hat der Sänger seine komplette Welttournee abgesagt.

Shawn Mendes will sich gerade Zeit nehmen, um sich um seine mentale Gesundheit zu kümmern. Daher hat der Sänger vor einigen Wochen auch seine große "Wonder" Welttournee abgesagt. Shawn hätte 87 Shows in einem Zeitraum von 10 Monaten spielen sollen. Daraus wird nun nichts, da der Superstar gemerkt hat, dass er einfach noch nicht bereit dazu ist, auf Tour zu gehen, wie er damals in einem Statement verraten hat.



Auf Social Media schrieb Shawn Mendes, dass er nicht auf den Tribut vorbereitet war, den das Touren fordern würde. Er schrieb, dass er sich um seine psychische Gesundheit kümmern und sich endlich die Zeit nehmen muss, die er sich nie genommen hat, um sich zu erden und zu stärken.



Jetzt hat sich Shawn Mendes erstmals wieder dazu geäußert, wie es ihm geht und wie er die Zeit nach der Tourabsage verbringt. Ein Paparazzo von TMZ hat Shawn Mendes gerade am Los Angeles International Airport angesprochen. Klar, dass der Sänger lieber seine Ruhe gehabt hätte. Nach seiner Reise sieht Shawn auch echt erschöpft aus, aber das kennen wir ja alle. Dennoch hat er sich dann doch entschieden, die Fragen des Paparazzos zu beantworten und darüber Auskunft zu geben, wie es ihm aktuell geht.



Shawn Mendes erklärte: "Ich nehme mir viel Zeit, um eine Therapie zu machen." Auf die Frage, was er gerade in seiner freien Zeit macht, antwortete der Sänger: "Ja, ich lasse es einfach ruhig angehen, Mann. Ich habe Zeit mit der Familie verbracht, die ich nicht hatte. Ich denke, für mich geht es einfach darum, Zeit mit Dingen zu verbringen, die ich in den letzten Jahren nicht wirklich getan habe, und einfach mit Freunden zu Abend zu essen und so."

https://www.youtube.com/ watch?v=gxn4L5kqnuw



Wir wünschen Shawn Mendes für seinen Weg nur das Beste und hoffen, dass ihm die Zeit hilft, sich mental zu stärken.