Absturz auf der Bühne: Haftbefehls Fans machen sich Sorgen

Am Ende musste er sogar das Konzert abbrechen.

Ursprünglich war der Plan von Haftbefehl, am 20. Juli 2022 in der Beachbar Hafen 49 in Mannheim zu performen. Aus gesundheitlichen Gründen musste der Rapper aber absagen und das Konzert auf Sonntag, den 07. August verschieben. Es scheint ein bisschen so, als wären die Konzerte und Festivals in der letzten Zeit ein bisschen zu viel für den Rapper geworden.

Dieses Mal stand der 36-jährige Gangster-Rapper zwar auf der Bühne, allerdings sehr betrunken. Es dauerte insgesamt zwei Minuten, in denen Hafti auf die Bühne kam, ein paar Leuten die Hände schüttelte und versuchte ein paar Lines zu rappen. Dass es in diesem Zustand nicht mit dem performen klappte, ist klar. Der Offenbacher hatte sogar Schwierigkeiten zu stehen und konnte sich gerade noch am Geländer festhalten, bevor er von seinen Jungs zurück ins Backstage gebracht wurde.

Der Rapper selbst hat seit dem Absturz auf der Bühne noch kein Statement abgegeben. Vonseiten der Veranstalter heißt es auf Instagram: "Zu den genauen Gründen wird sich sein Management zeitnah äußern. Wir haben alles in unserer Macht stehende getan, um die Show reibungslos über die Bühne zu bekommen. Leider war eine Fortführung der Veranstaltung trotz aller Versuche nicht möglich...Natürlich bekommt jeder, der die Show besucht hat, 100% des Ticketgeldes automatisch und in voller Höhe erstattet."

Während sich einige Fans des Rapstars im Internet lustig machen oder verärgert sind, machen sich andere große Sorgen um ihn. Haftbefehl ist bekannt dafür, in seinen Texten emotionale Themen aus seiner schwierigen Vergangenheit zu verarbeiten und zu teilen. Dabei geht es auch oft um Alkoholkonsum, um seine depressiven Phasen zu verdrängen. Wir haben für euch ein paar Reaktionen aus dem Netz: