"Joker" Sequel: Wird Lady Gaga wirklich die neue Harley Quinn?

Der zweite Teil des Hit-Films soll ein Musical werden.

Okay, okay, das sind erst mal jede Menge Informationen, die wir hier verdauen müssen. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass der Kinoerfolg "Joker" von Regisseur Todd Phillips in die zweite Runde gehen soll. Jetzt wurden Berichte veröffentlicht, die sagen, dass Lady Gaga die Harley Quinn an der Seite von Joaquin Phoenix' Joker spielen soll. Außerdem soll der Sequel ein Musical werden.



Wenn wir an Harley Quinn denken, kommt uns allen Margot Robbie in den Kopf, die die Rolle der DC-Schurkin zuletzt in den Filmen "Suicide Squad" und "The Suicide Squad" übernommen hat. Das könnte sich bald ändern, denn angeblich soll Lady Gaga jetzt im Gespräch für genau diese die Rolle sein. Das bedeutet natürlich nicht, das Margot Robbie aus dem Rennen ist, denn "Suicide Squad" und "Joker" spielen bisher in zwei unterschiedlichen Universen.



Das "Joker"-Sequel, dessen Skript von Regisseur Todd Phillips und Scott Silver verfasst wurde, trägt den Titel "Joker: Folie a Deux". Der Ausdruck "Folie a Deux" bezeichnet eine Wahnvorstellung, die von zwei Menschen in nächster Nähe geteilt wird. Außerdem haben Quellen berichtet, dass das Sequel tatsächlich ein Musical werden soll. Das hört sich erst einmal echt schräg an, doch wenn wir genauer darüber nachdenken, könnten wir uns ein "Joker"-Musical richtig gut vorstellen.



Wenn Lady Gaga wirklich bei "Joker: Folie a Deux" mitspielen sollte, wäre es nicht das erste Mal, dass sie und Todd Phillips gemeinsame Sache machen. Todd Phillips hat nämlich bereits den Musical-Film "A Star is Born" produziert, in dem Lady Gaga an der Seite von Bradley Cooper zu sehen war.