Billie Eilish wird von der Tierrechtsorganisation PETA zur "Person des Jahres" 2021 ernannt

Die Sängerin setzt sich immer wieder für die Rechte von Tieren ein.

Billie Eilish ernährt sich vegan und kämpft öffentlich für das Wohl aller Tiere. Jetzt hat PETA die Sängerin zu ihrer "Person des Jahres" des Jahres 2021 gemacht. Somit ist Billie mit ihren 19 Jahren die jüngste Person, der diese Ehre zuteil wurde.



>>> Spotify 2021: Taylor Swift und Bad Bunny wurden weltweit am meisten gestreamt



PETA-Gründerin Ingrid Newkirk sagte in einer Stellungnahme:




"Billie Eilish sorgt dafür, dass die Party für fleischige, milchige Mahlzeiten ebenso vorbei ist wie für Leder, Pelz und Seide. PETA freut sich mehr denn je, dass sie jede Gelegenheit nutzt, um darauf hinzuweisen, dass vegane Mode und Lebensmittel schonender für die Tiere und den Planeten sind, den wir mit ihnen teilen."



Billie hat erst kürzlich gemeinsam mit Nike vegane Air Jordans releast, die sie selbst designt hat. Außerdem hat die Sängerin Modeschöpfer Oscar de la Renta davon überzeugt, in Zukunft bei seinen Designs auf echten Pelz zu verzichten. Das machte Billie zur Bedingung, wenn sie in seinem Outfit zur Met Gala gehen würde. Auch Billies erstes eigenes Parfum "Eilish" ist komplett cruelty-free hergestellt worden.



Im Interview mit der britischen Vogue rief die Sängerin ihre Fans in diesem Jahr dazu auf, an Thanksgiving auf den traditionellen Truthahn zu verzichten: "Truthähne gehören zu den sanftesten Geschöpfen der Welt".



Vor Billie Eilish hat PETA bereits Stars wie Morrissey und Joaquin Phoenix zur ihrer "Person des Jahres" gemacht.