Harry Styles wollte Elvis im neuen Biopic von Baz Luhrmann spielen

Die Rolle ging letztendlich an Austin Butler.

Dass Harry Styles auf der Kinoleinwand genauso zu Hause ist wie auf den Konzertbühnen dieser Welt, ist kein Geheimnis mehr. In einem Interview mit Howard Stern auf dem US-amerikanischen Radiosender SiriusXM hat Harry jetzt verraten, dass er für die Hauptrolle im neuen Elvis Presley Biopic von Baz Luhrmann vorgesprochen hat.



>>> Ehrendoktor für Taylor Swift: So inspirierend war Ihre Rede in New York



"Elvis war wahrscheinlich der erste Mensch, den ich als Kind außer meiner Familie kannte. Aus diesem Grund hatte er etwas unglaublich Heiliges an sich, und ich dachte, ich sollte versuchen, die Rolle zu bekommen", verriet Harry Style im Interview. "Wenn ein Regisseur der Meinung ist, dass ich nicht die beste Person für die Rolle bin, dann ist es besser für ihn und besser für mich. Wenn sie denken, dass der Film mit jemand anderem besser sein wird, dann will ich ihn nicht machen, weil ich nicht die nicht so gute Version sein will."



Die Rolle des Elvis wird im Film nun von Austin Butler gespielt, der einen wirklich großartigen Job macht. Der Film, der am 23. Juni in die Kinos kommt, erzählt die Geschichte von Elvis Presley und seinem Manager Colonel Tom Parker, der von Tom Hanks gespielt wird. Der Film deckt 20 Jahre des Lebens von Elvis ab.



Harry Styles verriet im Interview, dass er kein Problem damit hat, dass die Rolle an seinen Kollegen Austin Butler gegangen ist. Für das Casting musste Harry eine legendäre Las Vegas Performance von Elvis Presley nachspielen. Er selbst hatte nach eigener Aussage das Gefühl, dass er nicht sehr wie Elvis aussehen würde.



Auch wenn Harry Styles nicht die Chance bekommen hat Elvis zu spielen, werden wir ihn in Zukunft noch öfter auf der Leinwand oder im TV zu sehen bekommen. Harry spielt zum Beispiel eine Hauptrolle im Film "Don't Worry Darling" sowie in der Amazon Prime Serie "My Policeman".