Mit diesen Make-up-Looks könnt Ihr die LGBT-Community unterstützen

Ihr steht auf farbenfrohes Make-up? Dann holt den Eyeliner raus und setzt ein Zeichen für Gleichberechtigung und Freiheit.

Im Juni 1969 fanden in New York die berühmten Stonewall-Aufstände statt – ein extrem wichtiges Ereignis der LGBT-Community. Auf der Christopher Street kämpften Schwule, Lesben und Transsexuelle für ihre Rechte. Seitdem wird auf der ganzen Welt der berühmte Christopher Street Day gefeiert. Auch in Deutschland startet jetzt wieder die Saison des Straßenumzugs.

>>> Zusammen Stark: Tausende trauern auf Gay Paraden um die Opfer von Orlando

Gerade jetzt, nach den schrecklichen Ereignissen von Orlando ist es wichtig, dass wir der LGBT-Community (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender) zeigen, dass wir hinter ihnen stehen und uns niemand das Recht nehmen kann, zu lieben, wen wir wollen. Auch heute haben noch viele homo-, bi- oder transsexuelle Menschen Angst sich zu outen, weil sie sich vor Hass und Ausgrenzung fürchten. Auch heterosexuelle Menschen sollten also dafür sorgen, dass niemand in unserer Gesellschaft Angst haben muss, so zu sein, wie er ist.

Falls Ihr also zufällig auf knallbuntes Make-up stehen solltet, dann nutzt doch die CSD-Saison und zeigt mit Regenbogen-Looks, dass Ihr die LGBT-Community unterstützt. Hier sind ein paar Vorschläge zum Nachschminken:



Mittwoch, 15. Juni 2016