Tricks, die wir uns von Kylie Jenners Make-up Artist abgucken können

Ariel Tejada weiß, wie jedes Gesicht den Kylie-Style bekommt

Keine Frage, Kylie Jenner ist eine echte Beautyqueen! Allerdings bekommt auch die 18-Jährige regelmäßig Unterstützung – und zwar von ihrem persönlichen Make-up Artist Ariel Tejada. Er ist mit seinen 19 Jahren nicht viel älter als Kylie, sorgt aber bei den gemeinsamen Beauty Sessions nicht nur für eine freundschaftlich-entspannte Atmosphäre, sondern auch für den perfekten Kylie-Glow.

>>> Verrückte Dinge, die Menschen für's Contouring benutzen.

Hier verrät er Tipps, wie Euer Make-up perfekt wird, schließlich hat Ariel echt Ahnung von dem was er macht. Er hat neben Kylie bereits Stars wie Naya Rivera, Kim Zolciak und Brianna Perry geschminkt und seine Arbeiten wurden bereits in der Vogue und der Elle veröffentlicht.

1. Was man bei Instagram sieht, ist nicht die Realität.
Hinter dem perfekten Beauty-Pic steckt meist jede Menge Arbeit, eine dicke Schicht Make-up, das richtige Licht und natürlich der ein oder andere Filter.

2. Ein bisschen Bronzer schadet nie.
Wer sein Make-up schnell ein bisschen auffrischen will, sollte strategisch Bronzer platzieren. “Dabei sollte man darauf achten, den Bronzer so zu setzen, dass die Vorzüge betont werden”, so Ariel.

3. Jedes Gesicht lässt sich konturieren, aber jedes Gesicht ist anders.
Zahlreiche Beauty-Tutorials lehrten uns, wie man “richtig” konturiert, also an welchen Stellen welche Farben und Striche gesetzt werden müssen. Dennoch haben alle Menschen unterschiedliche Gesichtsformen und deswegen muss das Contouring jedem Gesicht individuell angepasst werden.

4. Erst Foundation, dann Contouring.
“In den sozialen Netzwerken sehe ich die schrägsten Methoden wie konturiert wird. Allerdings finde ich, dass Contouring am besten funktioniert, nachdem man eine Foundation aufgetragen hat.”

5. Dein Make-up ist immer so gut, wie dein Pinsel.
“Ich bevorzuge kleine, synthetische Pinsel”, erklärt Ariel in einem Video zum Thema Verblenden. “Im Gegensatz zu Naturhaar-Pinseln saugen diese das benutzte Produkt nicht auf, sondern geben die Möglichkeit, das Make-up bestmöglich und kontrolliert im Gesicht zu verteilen.”

6. Verblenden, Verblenden, Verblenden!
Egal ob verschiedene Lidschatten-Töne oder Kontur-Linien. Wichtig ist laut Ariel der perfekte Übergang zwischen den Farben.

>>> Wana zeigt, wie man einen Kylie Jenner-Schmollmund bekommt!

7. Fixieren nicht vergessen.
Um dem fertigen Make-up das perfekte Finish zu verleihen, sollte es immer fixiert werden. “Setzt dabei aber nicht auf durchsichtiges Fixierpuder, denn das hat immer einen Anteil an weißen Farbpartikeln, die besonders im Licht auf dem roten Teppich eher wie weiße Flecken wirken. Setzt lieber auf ein Fixierspray.”

Mittwoch, 04. Mai 2016