7 Tipps, wie Ihr beim Shoppen Geld sparen könnt

Vom Pleitegeier zur Shopping-Queen!

Ihr kennt das bestimmt: Es ist gerade mal Monatsmitte und der Kontostand geht mal wieder gegen Null.

>>> Recycling ist auch eine gute Sparmethode. M.I.A. ruft jetzt gemeinsam mit H&M zur Nachhaltigkeit auf.

Dabei kommen doch gerade jede Menge wunderbare Frühlings-Looks in die Läden und es gibt immer das ein oder andere stylische Teil, das man sich noch gönnen wollte. Damit Euer Kontostand Euch bei den nächsten Shopping-Touren
nicht die Laune verdirbt, haben wir hier sieben kluge Tipps, wie Ihr kräftig Geld sparen könnt!

1. Eins rein, zwei raus.
Probiert doch mal Folgendes: Vor dem Kauf eines neuen Kleidungsstücks zwei alte verkaufen. Das steigert das eigene Shopping-Budget und sorgt zusätzlich für Platz im Kleiderschrank.

2. Der Ur-Alt-Tipp: Sich ein Shopping-Limit setzen.
Vor dem Einkaufsbummel lohnt sich die Überlegung, wie viel Geld man eigentlich hat und ausgeben möchte. Nehmt nur dementsprechend viel Bargeld mit, lasst EC- und Kreditkarten Zuhause! So lassen sich Ausgaben vermeiden, für die eigentlich gar kein Geld da ist.

3. Kaufe antizyklisch.
Wenn die Nachfrage an etwas sinkt, macht sich das auch an den Preisen bemerkbar. Deswegen lohnt es sich finanziell Sommersachen im Winter und Wintersachen im Sommer zu kaufen! Allerdings solltet Ihr hierbei darauf achten, dass Ihr keine kurzlebigen Trendteile kauft, die in der nächsten Saison schon wieder “Out” sind, sondern Kleidungsstücke, die langfristig zu Euch und Eurem Stil passen, wählen.

4. Newsletter.
Wer beim Shoppen Geld sparen will, sollte sich in Online Newsletter eintragen. Diese informieren regelmäßig über Rabatt-Aktionen oder Sonderverkäufe.

5. Rabatt-Codes.
Gerade beim Online-Shopping lässt sich der ein oder andere Euro sparen, wenn man vor dem Klick auf den Kaufen"-Button nach Rabattcodes im Netz sucht. Seiten wie "Gutscheinpony oder Sparclub bieten einen guten Überblick über aktuelle Codes.

6. Spezial-Tage.
Und wenn wir schon beim Thema Online-Shopping sind: Nutze spezielle Tage wie den Black Friday oder den Cyber Monday – diese bieten weltweit Sparaktionen und Rabatte bis zu achtzig Prozent, meist auch auf teure Designer-Ware.

>>> Ihr braucht Platz im Kleiderschrank? So mistet Ihr richtig aus.

7. Handeln.
Falls Ihr diese Tricks schon alle andwendet oder alles andere nichts hilft: Die Notfall-Lösung heißt Handeln. Ihr braucht nur ein bisschen Mut und Freundlichkeit, in den meisten Läden funktioniert die direkte Frage nach einem Preisnachlass (z.B. bei einem kleinen Makel) jedoch überraschend gut. Die Verkäufer dürfen mit dem Preis immer etwas runter gehen. Ihr müsst nur fragen!

Montag, 18. April 2016