WTF? Dieses Label macht Schmuck für die Thigh Gap

    Das ist das Geheimnis für eine schönere Oberschenkel-Lücke...

    Eigentlich dürfte es längst klar sein: Tigh Gaps, also die berühmten Oberschenkel-Lücken, sind kein neues und erstrecht kein erstrebenswertes Phänomen! Denn ob Ihr dieses bisschen Freiraum zwischen den Beinen habt oder nicht, hängt mit der Anatomie Eures Körpers zusammen und hat mit den Muskeln und dem Knochenbau, also der Stellung des Beckens, zu tun.

    Dass die Tigh Gap sich zu einem der besorgniserregendsten Körpertrends entwickelt hat, für den sich reihenweise Mädchen und junge Frauen abhungern, rief glücklicherweise die Designerin Soo Kyung Bae auf den Plan, die mit ihrem neuen neuen Projekt TGAP zeigt, wie lächerlich dieser Trend ist.

    >>> Ganz ohne Hungern: Diese Accessoires aus den 90ern sind immer noch cool.

    Auf ihrer Website zeigt sie Schmuck, der die berühmte Lücke dekoriert. Anhänger aus Gold und Silber, mit minimalistischen Formen und Fransen baumseln zwischen den Beinen und können dort online bestellt werden. Doch beim Versuch, eine der Ketten dem Warenkorb hinzuzufügen, erscheint die Wahrheit: “TGAP Schmuck ist eine fiktive Firma”, erklärt sich auf der Website und damit regt die Designerin aus Singapur die Debatte über ein durch Social Media geprägtes, unrealistisches Körperbild an.

    >>> Arme statt Oberschenkel: So geht die neueste Instagram-Trendpose.

    Frauen, die keine Tigh Gap haben, sollten nicht das Gefühl haben, dass sie weniger schön sind, nur weil ihre Oberschenkel sich berühren”, erklärt sie und macht mit dem Fake Schmuck auch auf andere unsinnige Körpertrends wie die “A4 Taille”, die “Bikini-Brücke” und unrealistisch dicke Lippen aufmerksam.

    Denn das wahre Geheimnis ist, sich und seinen Körper zu zu akzeptieren, wie er ist – egal ob mit oder ohne Oberschenkel-Lücke!

    Dienstag, 29. März 2016