5 Gründe, warum der Superbowl nicht nur ein Sport-, sondern auch ein Style-Event ist

Der Superbowl ist nicht stylish? Von wegen.

Der Super Bowl, das Finale der Football-Profiliga, ist das Sportereignis in Amerika. Sei es live oder im Fernsehen – tausende Amerikaner fiebern diesem Event entgegen und auch hierzulande wird das legendäre Sportevent auch immer beliebter.

>>> Alle Highlights vom Superbowl 2016 findet Ihr hier.

Doch obwohl es in erster Linie um den beliebtesten Ballsport der USA geht, haben wir einige Beweise gefunden, dass der Super Bowl gleichermaßen auch ein Modeevent ist:

1. Das Vorspiel der Victorias Secret Engel
Zur Aufwärmung drehte das Unterwäschelabel einen Clip, in dem Taylor Hill, Elsa Hosk, Adriana Lima, Alessandra Ambrosio und Jasmine Tookes als die wohl heißeste Football-Mannschaft überhaupt ihr sportliches Talent unter Beweis stellten.



2. Lady Gagas Look
Lady Gaga sang in einem roten Gucci Glitzer-Ensemble die Nationalhymne. Über die Frisur lässt sich streiten, das passende Glitzer-Make up bekommt von uns auf jeden Fall eine 1+.





3. Gagas Schuhe
Die Amerika-inspirierten Gucci -Schuhe mit Sohlen in Stars and Stripes-Optik, sind einfach der Oberknaller auf Gagas Gesamtlook!



4. Beyoncés Body
Queen Beyoncé performte während der Halbzeit ihre neue Single Formation und brachte das Stadion im Michael Jackson zum Kochen.
Der militärisch angehauchte Body wurde von Dean und Dan Caten, den Gründern des Modelabels Dsquared2 designt und erinnerte stark an Michael Jacksons Super Bowl Outfit aus dem Jahr 1993.



5. Der Werbespot von Axe
Die Halbzeit ist nicht nur für ihre Show bekannt, sondern auch für teure Werbeclips. Unser Gewinner ist der Deodorant-Hersteller Axe, der im neuen Spot stilsicher alle Macho-Männer Klischees davonsprüht.



Montag, 08. Februar 2016