Last Minute Entscheidung: Kanye West sorgt wieder für Fashion Week Chaos

"Ach übrigens, ich mach auch 'ne Show."

Die New York Fashion Week steht kurz bevor, doch für die Modedesigner beginnt die legendäre Modewoche bereits Monate vor dem eigentlichen Event, schließlich gibt es jede Menge zu tun: Ideen sammeln, planen, Musterteile fertigen und schließlich die neue Kollektion produzieren. Oberste Priorität dabei? Der Show-Termin bei der Fashion Week, schließlich will die neue Mode ja auch präsentiert werden.

>>> Ganz ohne Terminstress: Hier zeigen Euch Kendall und Kylie ihre neue Kollektion.

Damit es nicht zu Überschneidungen zwischen Einkäufern, Journalisten, Bloggern und prominenten Frontrow Gästen kommt, gibt es ein digitales System, das eben diese Konflikte in der Planung vermeiden kann – Wenn man sich denn rechtzeitig einträgt.
Aber sich wie alle anderen Designer zu verhalten, ist ja bekanntlich nichts für Kanye West und so hat er den Termin der Präsentation von Yeezy Season 3 einfach mal ganz eigenmächtig festgelegt und sich den Slot um 16 Uhr am ersten Tag der NY Fashion Week geschnappt. Angesagt hat er das knapp eine Woche vorher und auch wenn er ein “Over the top”-Spektakel und das Debüt seines neuen Albums (dessen Titel er jetzt mindestens genauso spontan in “Waves” umbenannt hat) angekündigte, ist es einfach unverschämt gegenüber den Designern, die jetzt komplett umplanen müssen.

Dazu zählen unter anderem Marissa Web, Kreativdirektorin beim kalifornischen Streetwear Label Banana Republic, die ihre Show bereits zum exakt gleichen Termin geplant hat und Adam Selman, einer von Rihannas Lieblingsdesignern, der seine Kollektion um 17 Uhr präsentieren wollte.
Und den Stress der kurzfristigen Planänderung erleben die Designer nicht zum ersten Mal: Bereits bei der letzten Fashion Week hat sich Kanye eine ähnliche Aktion geleistet und sich damit bei den anderen Designern nicht gerade beliebt gemacht.

>>> Gibt es auf Kanye Wests Album etwa eine Young Thug Kollabo?

Anne Bowen, die ihre Streetwear Kollektion Nomad V11 zum gleichen Zeitpunkt zeigen wollte wie Kanye, äußerte sich gegenüber der Women’s Wear Daily verärgert: “Kanye weiß, dass er eine Mediensensation ist und es ist einfach nicht fair, so etwas zu tun. Es ist als wären wir David und er Goliath. Wir haben viel Arbeit, unser Herz und unsere Seele in die Show gesteckt und jetzt muss alles wegen ihm geändert werden. So sollte man sich nicht verhalten.

Wir raten Kanye, beim nächsten Mal fair zu bleiben, schließlich sind wir doch auch ohne diesen Trubel total gespannt auf Yeezy Season 3 und werden die Show mit viel Aufmerksamkeit verfolgen.

Dienstag, 02. Februar 2016