Reiz der japanischen Geisha: So cool ist Rita Oras neue Kollektion für Adidas

  • So cool präsentiert Rita Ora ihre Entwürfe aus der Zusammenarbeit mit Adidas.

  • Unser Favourite ist diese College-Bomberjacke mit aufgestickten Kranichen.

  • Aber auch die sportliche Culotte kann sich sehen lassen.

  • Klassische Kimono-Formen hat Rita neu interpretiert und macht sie zu straßentauglichen Lieblingsstücken.

  • Adidas trifft auf Kimono-Schnitt.

  • Schuhe und Accessoires à la Rita gibt es natürlich auch!

  • Das an der Trainingsjacke befestigte Band lässt sich vielseitig binden. So kann jeder die Jacke seinem individuellen Style anpassen.

  • Und auch das Trainingstop, den lässigen Klassiker, mögen wir sehr.

  • Hach, dieser Print! Der Pulli mit dem Stehkragen sorgt für Haben-Wollen-Gefühle.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Wir zeigen Euch schon mal die schönsten Kollektionsstücke

    Yippie, mit Asian Arena geht die Kollaboration von Rita Ora und dem deutschen Sportlabel adidas Originals jetzt in die zweite Runde!

    >>> Die gewagtesten Outfits von Rita Ora zeigen wir Euch hier!

    Nachdem Rita gerade mit ihrem Topless-Cover auf dem französischen Männermagazin Lui für Aufsehen sorgte, freuen wir uns umso mehr, dass die Sängerin jetzt mit ihren neuen Entwürfen wieder ihr gutes Gespür für Mode zeigt.



    Asian Arena ist inspiriert vom japanischen Stil der Geisha, Rita spielt mit Texturen, lebendigen Farbkontrasten und grafischen Elementen. Dazu greift sie die klassischen Kimono-Formen auf und verleiht den Stücken mit Origami-artigen Strukturen und japanischen Prints einen Hauch fernöstliches Flair. Gepaart mit den Adidas Klassikern, den drei Streifen, dem Logo und sportlichen Silhouetten, sind die Entwürfe der ultimative Clash von Tradition und Moderne.

    >>> Auch Balmain hat eine neue Kollektion entworfen. Und zwar für Kinder.

    Die Kollektion kommt am 6. Februar in den Handel und in der Galerie könnt Ihr jetzt schon einen Blick auf unsere Lieblingsstücke der Kollaboration werfen.

    Mittwoch, 03. Februar 2016