Berlin Fashion Week: Das sind die Top Trends vom Berliner Laufsteg

  • Die Herbst/Winter Saison 2016 wird vielseitig und bringt einige gut bekannte Kleidungsstücke in neuer Form zurück.

  • Einige Designer wie Rebekka Ruètz oder Odeur lieben Prints und toben sich mit dem Hauptaugenmerk auf coolen, neuen Grafiken voll aus.

  • Das beste Print-Piece hat jedoch Dawid Tomaszewski entworfen. Mit etwas Abstand sieht dieser Mantel dreidimensional aus, einfach cool!

  • Der zur Zeit angesagte Rollkragen-Pulli wird uns in der kommenden Saison weiter begleiten. Doppelt warm hält der doppelte Kragen, wie von Steinrohner.

  • Zudem haben die Designer einige neue Wickel- und Wurftechniken für Schals gezeigt. Locker überwerfen ist angesagt.

  • Lena Hoschek, Malaika Raiss und Dorothee Schumacher setzen auf wärmende Fell-Details.

  • Fell nur als Detail? Pah! Tulpen Design hat gleich einen ganzen Rock aus dem Kuschelmaterial entworfen.

  • Anne Gorke, Baldessarini und Holy Ghost kombinieren Farben zu Schwarz und sorgen für den perfekten Herbst-Look.

  • Doch die wahre Meisterin der Trendkombi Rot-Schwarz ist Sophie Böhmert, die Frau hinter dem Berliner Label MAISONNOÉ.

  • Im Übrigen sehen im Herbst mal wieder alle Rot. Und zwar in sämtlichen Nuancen.

  • Keine kalten Beine: Augustin Teboul, Lena Hoschek, Marc Cain und Ewa Herzog setzen auf Maxi-Kleider und Röcke.

  • Schimmernde Metallic-Looks dürfen in keiner Winterzeit fehlen. Laurél, Tulpen Design und Steinrohner haben die schillerndsten Entwürfe.

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Wir haben uns umgesehen und verraten Euch, was in der kommenden Herbst/Winter-Saison angesagt ist.

    In der letzten Woche haben uns die Berliner Designer auf der Mercedes-Benz Fashion Week mit der Präsentation ihrer neuen Kollektionen einen Ausblick darauf verschafft, welche Looks uns nicht nur vor dem fiesen Wetter schützen, sondern uns in der nächsten kalten Jahreszeit auch richtig gut aussehen lassen.

    >>> In welchen Outfits die Stars den Schneesturm an der Ostküste erleben, seht Ihr hier.

    Zu den wichtigsten Trends aus Berlin zählen kuschelige Fell-Teile (gerne auch in extra zotteliger Variante), Kleider und Röcke in Maxi-Längen (Mini und Midi sind so last Season), neue Schal-Varianten (auf die Wickel-Technik kommt’s an!), ausdrucksstarke, grafische Prints und viele warme Farbtöne, gerne kombiniert mit gedeckten Farben oder Klassikern wie Schwarz und Weiß. Allen voran Rot, in den unterschiedlichsten Varianten wie Marsala, Bordeaux und Rost.

    Man könnte ja meinen, das alles wäre schon einmal da gewesen, aber die Trendteile zeigen sich in neuer Form: Schnitte, Strukturen und Farb-Nuancen ändern sich und auch Klassiker wie Schals oder Rollkragen werden neu und zeitgemäß interpretiert.

    >>> Die Berliner Fashion Week hatte nicht nur Trendteile, sondern auch jede Menge andere Highlights zu bieten.

    Die Galerie eröffnet den Blick in die modische Zukunft und zeigt, Euch die Trendteile für die Herbst/Winter-Saison 2016/2017.

    Montag, 25. Januar 2016