Von wegen Oma - so cool sehen jetzt Stickereien aus

  • James Merry beherrscht das Handwerk des Stickens und verziert Sport-Labels mit floralen Mustern.

  • So bekommt das Fila-Logo eine Fliegenpilz-Optik.

  • Und bei Umbro gedeiht ein Radieschen.

  • Oder auch eine Blume.

  • Die verziert dank James Merry auch das Nike-Logo.

  • Die Inspiration für die Arbeit des Isländers kommt -natürlich- aus der Natur.

  • Bei Tommy Hilfiger wächst ein Löwenzahn.

  • Und bei Fila wieder Pilze.

  • Und Kappa kriegt 'ne Möhre. Mit welchen Stickereien würdet Ihr Eure Sachen verzieren?

  • Die beliebtesten Videos auf MTV

    Dank J.T. Merry wollen wir jetzt auch alles mit Nadel und Faden verzieren

    Sticken ist eine traditionelle Handarbeit, die bereits die alten Ägypter ausübten. Mit Nadel und Faden werden dabei Verzierungen wie Buchstaben, geometrische Formen oder florale Muster auf ein Trägermaterial gebracht. Das kann so ziemlich alles sein, vom Stofftaschentuch bis zum Kleid – warum also nicht mal die Logos von Sportkleidung verschönern?

    >>> FKA Twigs hat auch ein paar coole Sachen gemacht!

    Doch von wegen Handarbeit für alte Ägypter oder Oma – das amerikanische Modelabel Opening Ceremony hat sich jetzt mit dem isländischen Künstler und Profi-Sticker J.T. Merry zusammengetan und eine Capsule Kollektion herausgebracht, in der die Logos kultiger Sportswear-Labels mit naturinspirierten Stickereien verziert wurden.

    >>> Wie Kylie Jenner sich ihren Alltagslook schminkt, seht Ihr hier

    Dabei sind auch Kappa und Fila, die Lieblingslabels von James Merry, der auch schon mit Björk zusammen gearbeitet hat. Er beherrscht das traditionelle Handwerk des Stickens und verleiht so klassischen Logos einen süßen Twist. Also ran an die Nadel, in der Galerie findet Ihr jede Menge Inspiration zur Verschönerung Eurer Lieblingssachen!

    Montag, 14. Dezember 2015