Verbrennt eure Haare für die Schönheit!

Alessandra Ambrosio macht's auch – also ran ans Feuerzeug!

Jeder kennt das Problem mit dem elendigen Spliss. Kaum züchtet man sich seine Haare auf eine ansehnliche Löwenmähne-Länge, überlegen sich die Spitzen plötzlich, lieber getrennte Wege zu gehen. Ungut. Nervig.

Offensichtlich gibt es nun aber einen heißen Trend, der den Spliss beseitigt, ohne die Länge der Haare zu verändern. Und er ist Alessandra-approved! Statt die Spitzen zu schneiden, werden sie mit einer besonderen Feuer-Technik so behandelt, dass der Spliss verschwindet und die Haare nach der Behandlung angeblich gesünder, voller, kräftiger und schöner werden.



Die Behandlung namens Velaterapia wird bereits seit 50 Jahren in Brasilien angewandt und findet nun durch den Victoria’s Secret Engel wieder internationale Beachtung.

Wir wissen allerdings noch nicht so recht, was wir davon halten sollen. Jeder kennt schließlich den durchdringenden Geruch von verbrannten Haaren! Außerdem könnten wir uns mehr als gut vorstellen, dass unsere Mähne danach trocken ist. Flammen – hallo?! Wer sich jedoch selbst von der Wirkung überzeugen möchte, sollte unbedingt zu einem Profi gehen. Das Ganze kann nämlich ziemlich leicht ziemlich nach hinten losgehen.







Montag, 13. Juli 2015