#ThePowerOfMakeup: Hashtag gegen Shamer

Ob mit oder ohne Schminke – kann anderen doch egal sein, oder?

Wir haben unser gepudertes Näschen gestrichen voll. Verlässt man morgens im kompletten Augenring-Naturlook das Haus, wird man komisch angeschaut. Haut man sich im Samstags-Modus ordentlich Zeug in Gesicht, wird man komisch angeschaut. Es scheint, als könne man es nie jemandem recht machen.

Gut, dass man auch niemandem, außer sich selbst, gefallen muss! Nur haben das leider noch nicht alle unserer lieben Mitmenschen, die sich nur allzu gern das Mäulchen zerreißen, verstanden. Wer gibt ihnen das Recht zu urteilen? Dieses Thema beschäftigt auch die Makeup-Vloggerin Nikkie. Ständig mit Hater-Kommentaren bezüglich ihrer ‘übertriebenen Schminke’ konfrontiert, entschied sie sich dazu, das Tutorial ‘The Power of MAKEUP’ zu produzieren. Hier schminkt sie ihr Gesicht nur zur Hälfte, um zu zeigen, dass man sowohl mit, als auch ohne Make Up schön ist und es jedem selbst überlassen sein sollte, für welchen Weg er sich entscheidet. In der Beschreibung zum Video erklärt sie: ‘It’s as if putting makeup on to have fun is a shame. Therefore, I thought it would be cool to show you the power of makeup. A transformation. Because makeup… is FUN!’

Damit widerlegt sie das dumme Klischee, Frauen würden sich nur schminken, um Männern zu gefallen oder weil sie ‘Makel’ in ihrem Gesicht verstecken müssten. Dabei geht es doch einfach nur darum Spaß zu haben und sich selbst wohl zu fühlen – egal, welche Intention hinter dem Auftragen von Make Up steckt.

Dieses Denken inspirierte ihre Fans dazu, es ihr auf Instagram gleich zu tun und sie kreierten den Hashtag #ThePowerOfMakeup, um sich gegen die Schmink-Shamer zu wehren. Genauso wenig wie über den Körper von Frauen geurteilt werden sollte, sollte uns doch auch die Entscheidung überlassen werden, ob, was und wie viel wir in unser Gesicht klatschen, oder?!

Donnerstag, 25. Juni 2015