Es gibt einen Grund, warum Rihanna auf so vielen Covers ist!

Und es ist nicht nur ihr schönes Gesicht...

Falls ihr in letzter Zeit mal an einem Kiosk mit Zeitschriftenauslage vorbeigelaufen seid oder, naja, im Internet wart, kamt ihr höchstwahrscheinlich nicht drumrum Rihanna auf geschätzt jedem zweiten Cover eines renommierten Magazins zu sehen. Und das, obwohl die Gute seit 2012 kein Album mehr herausgebracht hat! Aber für ihre Cover-Omnipräsenz gibt es natürlich einen guten Grund (abgesehen von ihrer Attitude und ihrem Aussehen): Sobald ein Magazin Probleme mit den Verkaufszahlen hat, engagiert es Rihanna. Das meint zumindest WWD.

Rihannas unglaubliches, goldenes März Cover der Harper’s Bazaar hat die Verkäufe zum Beispiel um 0,8 % gesteigert und es mit insgesamt 120 000 verkauften Magazinen zum erfolgreichsten Heft des Monats gemacht hat. WWD hat noch mehr Zahlen für euch: Dieser Erfolg war keine Ausnahme! Rihannas 2014 Vogue-Cover hat nämlich ganz 11,2 % mehr eingebracht, als die diesjährige Ausgabe mit Taylor Swift und Karlie Kloss aufm Umschlag.

Falls also jemand mal wieder Taschengeldsorgen hat, sollte er sich dringend bemühen, irgendwie Rihanna mit ins Boot zu holen. Challenge accepted!?

Mittwoch, 20. Mai 2015