Kanye West für Adidas Originals bei der New York Fashion Week

Mit dabei: Die beste Frontrow, eine heulende North, Kylies Model-Debüt und ein neuer Track

Alles, was Mister Kanye West in die Hand nimmt, wird groß (außer Kims Po, der war schon vorher so). Kurzerhand sorgte er mit seinem Debüt für das Highlight der New York Fashion Week als er seine neuen Visionen für Adidas Originals über den Laufsteg schickte. Selbst wenn die Kollektion modisch gesehen etwas ‘schwierig’ ist – nicht jeder sieht in Ganzkörper-Strumpfhosen gut aus – so hat er doch ein riesiges Spektakel medienwirksam inszeniert. North gehört zwar offensichtlich nicht zu seiner anvisierten Zielgruppe, uns hat er aber auf jeden Fall erreicht.



Warum?

1. Weil sich Anna Wintour so großartig angewidert von der schreienden North abwendet – leider nur weniger unauffällig, als sie wahrscheinlich dachte.

2. Die Frontrow, in der sich Jay Z, Beyoncé, Rihanna, Anna Wintour, P. Diddy, Alexander Wang, Cassie, Kim, Kendall, Khloe und Kris tümmelten.



3. Wegen des großartigen, neuen Songs ‘Wolves’ von Kanyes kommendem Album, den er zusammen mit Sia und Vic Mensa aufnahm.

4. Weil Kylie Jenner ihr Runyway-Debüt feierte! Und wir sie mit dem Nude-Makeup fast gar nicht erkannt hätten.



Was der Meister über seine Premiere auf der New York Fashion Week zu sagen hat? Unsere amerikanischen Kollegen haben ihn zu seiner Kollektion befragt. Unbedingt ansehen!



Freitag, 13. Februar 2015