Get The Look: Katy Perrys Grammy Makeup

Ihr Makeup Artist hat seine Geheimnisse verraten – und sie sind günstiger als gedacht!

Willkommen im Club. Auch wir haben uns in den letzten Tagen permanent gefragt, wie zur Hölle es Katy Perry bei den Grammys schaffte, so gut auszusehen. Aber gut, dass ihr bei uns gelandet seid. Denn wir haben die ultimative Anleitung direkt aus erster Hand! Jake Bailey, Katys Makeup Artist, hat’s unseren amerikanischen Kollegen von MTV Style erklärt.

Zusammen mit der Sängerin hat er sich überlegt, dass sie die Farbpalette bei den Grammys zwischen frischem Rosé und Nude halten wollen. Ganz wichtig dabei war die Balance zwischen der Betonung von Augen, Lippen und Wangen, ohne dabei eines dieser Elemente in den Hintergrund zu rücken.



Als Erstes nimmt er COVERGIRL Stay Fabulous Outlast 3-in-1 Foundation in Natural Beige und buffed a small amount evenly all over her face and neck.” Danach verschönert er die Form ihrer Brauen mit dem using "COVERGIRL Pow-Der Brow + Liner in Medium Brown. Für ihre perfekt geschminkten Augen nutzt er zuerst den COVERGIRL Eye Shadow Quads in Blooming Blushes. Die Palette beinhaltet vier goldene Töne, die er alle gebraucht: Der dunkelste wird an den äußeren Ecken ihres Auges aufgetragen, die mittleren Nuancen werden auf dem Lid verstrichen und der hellste Ton wird als Highlighter am inneren Augenrand aufgetragen.



Der unglaubliche Cat Eye Look wird danach mit dem COVERGIRL Bombshell Intensity Liner erzielt. Als Finish trägt Jake zwei Schichten COVERGIRL Full Lash Bloom by LashBlast Mascara am oberen und unteren Wimpernkranz auf. Für den Glanz nutzt der Makeup Artist COVERGIRL Clean Glow Blush Compact, der in kreisenden Bewegungen auf die Wangen gebracht wird.

>>> Miley Cyrus hat ihre Makeup-Tricks verraten!

Zum Schluss gibt’s den Nute-Lippenstift Sultry Sienna aus der Colorlicious Lipstick collection. Als großes Finale sollte man noch COVERGIRL Colorlicious Lip Gloss in Melted Toffee nutzen – das sorgt für Extra-Glanz. Und schon sehen wir aus wie Katy Perry, ohne viel Geld auszugeben!

Mittwoch, 11. Februar 2015