Fit ist besser als dünn!

Burger und Sport: Die Geheimwaffen von Gigi Hadid und Ellie Goulding

Natürlich haben diese beiden bildhübschen, durchtrainierten und erfolgreichen Frauen gut reden, wenn es um ihr Äußeres geht. Kein Makel ist an der Sängerin Ellie Goulding und dem Model Gigi Hadid zu erkennen. Schaut man sich die perfekten Körper der Beiden an, nimmt man allerdings gern Ratschläge an, um auch seinen eigenen zumindest etwas näher in diese Richtung zu bringen. Dabei sind die wichtigsten Grundregeln: Gesund essen und Sport machen.

Klingt nach keinem unglaublich neuem Rezept. Zieht man diese beiden Dinge aber knallhart durch, ist man vielleicht bald so trainiert wie Ellie Goulding. Ihr Können zeigt sie momentan in der aktuellen Nike Womenswear Kampagne, für die sie während ihres Work-Outs fotografiert wurde. Der Jogging-Fan erscheint auch in einem Promovier, in dem sie erzählt, wie sie ihre Liebe zum Sport entdeckte und wieso stark besser als skinny ist: ‘I think I was about 18 when I started running. I literally went out a run one day and never looked back. I feel quite proud to be an ambassador for women who realise that being fit is better than being skinny.’

Eine ähnliche Meinung teilt auch Gigi Hadid, die bei den Fashion LA Awards zum Model des Jahres gekürt wurde und das neue Gesicht von Maybelline ist. Die 19-Jährige verriet in einem Interview mit E! News: ‘Eat clean to stay fit, have a burger to stay sane.’ Weiterhin erklärte sie ihre Aussage, dass sie niemals Heroin-Chic-dünn sein möchte, so: ‘When I walked into IMG [ihre Modelagentur], my one thing was like, ’I’ll be fit.’ I’ve always been an athlete my whole life but there’s one thing I will not even do if it means turning away a dream of mine and that is to be too thin. I want to work with people that want to work with me and how my body is.’

Auch wenn unsere Körper wahrscheinlich nie so aussehen werden wie die von Ellie oder Gigi (und das auch gar nicht müssen!), ist es trotzdem beruhigend, mal wieder eine solch gesunde Einstellung zum weiblichen Körper zu hören. Auch wenn man bei der Prominenz nie weiß, wie viel Wahrheit in solchen Aussagen wirklich steckt…

Donnerstag, 29. Januar 2015