Dior Cruise Show: Riri als Cowgirl

So lässig ist Rihannas wilder Western-Style.

Von wegen öde Savanne! Ganz in Wild-Wild-West Manier gestaltete Diors Creative Director Maria Grazia Chiuri die kalifornische Wüste in den Santa Monica Mountains in eine blühende Oase von pompösen Luxusstoffen um und lockte Stars wie Chiara Ferragni, Charlize Theron, Demi Moore und Miranda Kerr in ihre Front Row. Doch eine Stilikone tanzte wieder einmal aus der Reihe und stahl mit ihrem Cowgirl-Look allen anderen Fashion-Begeisterten die Show: Bad Gal Riri funktionierte nämlich kurzerhand einen braun gemusterten Fell Mantel in ein Oberteil um und trug dazu eine lässige Jeans, einen Wild-West Hut sowie jede Menge Hals- und Armschmuck im Western-Stil.

>>>Daddy's Girl! Gigi im Partnerlook

Auch die Dior Models platzierten als passendes Accessoire einen Cowboy-Hut auf ihren natürlich gestylten Waves. Chiuris Korsett-Kleider, quadratische Ausschnitte und Midi-Röcke in A-Linie zeigen ihre verträumte Interpretation der Lascaux-Malereien. Die Dior-Designerin ließ sich von den Wandmalereien in der Höhle von Lascaux inspirieren, nachdem sie herausfand, dass Christian Dior höchstpersönlich die Natur-Gemälden neu für eine Kollektion in den 50er Jahren materiell auslegte. In erdigen Braun-, Rost- und Ocker-Tönen, weisen die Prints eine verblüffende Ähnlichkeit zu den historischen Malereien auf. Die Highlights der Show sowie weitere Western-Looks anderer Stars findet Ihr hier unten:





















Sonntag, 14. Mai 2017