OnlyFans wird bald keine pornografischen Inhalte mehr anbieten

23 August 2021
Aber war das nicht der eigentliche Grund für die Social-Plattform?
Im September 2016 kam OnlyFans raus. Eine Plattform, auf der Künstler ihren Content, wie zum Beispiel selbstproduzierte Songs, anbieten können und dafür direkt von ihren Fans via monatlichen Abo oder Pay-per-View bezahlt werden. Soweit die Theorie des britischen Unternehmens. Wir alle wissen aber, dass OnlyFans erst dann so richtig durchgestartet ist, nachdem mehr und mehr sexuell-orientierter XXX-Content angeboten wurde. So konnte die Social Plattform über 130 Millionen User weltweit erzielen.

>>> So bereichert Ihr Euer Leben mit Sex-Toys

Damit wird ab dem 01. Oktober 2021 aber Schluss sein, denn OnlyFans wird keine explizit pornografischen Inhalte mehr zulassen. Das sagten sie in einem Statement, um den Forderungen von verschiedenen Finanzierungspartnern nachzukommen. Die neuen Community-Regeln besagen zwar, dass Nacktheit auf Basis der Nutzungsbedingungen immer noch erlaubt sein werden, wie das in der Praxis aber genau aussehen wird, ist momentan noch unklar.

Big Latto - Sex Lies

Prominentestes OnlyFans-Mitglied ist wohl Bella Thorne, die innerhalb von 24 Stunden 1 Millionen US-Dollar auf der Plattform verdiente. Damit zog sie damals einen Shitstorm auf sich, nachdem sich andere OnlyFans-Creator beschwerten, dass Leute wie Bella Thorne ihr Geschäft kaputt machen würden.

Neueste News

Brisante Enthüllungen? Der Trailer zur neuen Netflix-Doku "Britney vs. Spears" ist da

Film & TV

MTV Weekend Special: #GoVote Weekend

Musik & Events

Billie Eilish bringt eigene vegane Air Jordan Sneaker auf den Markt

Stars & Celebrities

Lil Nas X covert Dolly Partons "Jolene" und haut alle komplett um

Musik & Events

Die Ärzte müssen ihre Tour absagen

News

Adele zeigt uns ihren neuen Boyfriend

Stars & Celebrities

Ed Sheeran kündigt seine große "+ – = ÷ x" Stadiontour an

Musik & Events

OMG! Orlando Bloom macht Stand-up-Paddling mit einem Weißen Hai

Stars & Celebrities