Fast & Furious meets Teen Wolf: In ihrem neuen Musikvideo "Something Human" lassen Muse als Werwölfe den Asphalt brennen

20 Juli 2018
Schnelle Karren und spitze Zähne.
Für das Musikvideo zu ihrer aktuellen Single „Something Human", die auf ihrem im November erscheinenden achten Album zu finden ist, haben sich Muse gleich von mehreren Blockbustern inspirieren lassen. In dem beeindruckenden Action-Video sehen wir Muse-Frontmann Matt Belamy in einem Luxusschlitten durch das kalifornische Nirgendwo rasen, verfolgt von Schlagzeuger Dominic Howard und Bassgitarrist Chris Wolstenholme als fiese Cops, die Matt nach dem Leben trachten.
Natürlich wird den beiden das nicht gelingen, denn praktischerweise ist Matt nicht nur ein hervorragender Autofahrer, sondern verwandelt sich bei Vollmond auch noch in einen gefährlichen Werwolf. In einem Interview erklärt der Muse-Frontmann, welches Gefühl ihn zu dem Song inspiriert hat: ''Das Leben auf Tour kann Dein inneres Biest hervorbringen. Der Song und dieses Video handeln davon, dieses Biest zu zähmen, aus dem Bedürfnis heraus, wieder menschlich zu werden. Außerdem finde ich ‚Teen Wolf' super". Und wir finden das neue Video von Muse super.

Muse - Unintended

Kategorie:

Neueste News

Von Miley Cyrus bis The Rock: 5 Stars, die viel zu viel über Ihr Sexualleben verraten haben

Stars & Celebrities

Geniale Collabo: Travis Scott macht gemeinsame Sache mit James Blake

Musik & Events

Uli begrüßt Frittenbude und SDP im MTV Top 100 Studio

MTV Top 100

5 Promi-Hochzeiten, auf die wir uns 2019 wahrscheinlich freuen können

Stars & Celebrities

Selena Gomez hat große Pläne für 2019

Stars & Celebrities

Reich und schön: So viel Geld verdient Cole Sprouse

Stars & Celebrities

10 Year Challenge: Dua Lipa covert Alicia Keys als Kind

Stars & Celebrities

Lust auf Lesen? Dann sind das die bisher 11 besten Bücher aus 2019

Lifestyle & Stories