Ariana Grande erklärt ihren Zusammenbruch auf der Bühne doch löscht Text direkt danach

9 Juli 2019
Sie braucht noch immer Zeit.
Ariana Grande musste in den letzten Jahren verdammt viel durchmachen. Trotzdem reagieren Fans jetzt geschockt, weil ihr Idol vorgestern bei einem Konzert in St. Luois in Tränen ausbrauch. Immer wieder versuchte sich die Sängerin während der Performance ihres Songs "R.E.M." zusammenzureißen und weiterzusingen - doch die Trauer wollte das nicht zulassen.
Viele Fans spekulieren seither, dass das Lied Arianas verstorbenem Ex-Freund, Mac Miller, gewidmet sein könnte. Dieser starb im vergangenen September an einer Überdosis und nun werden Vermutungen laut, Ariana habe diesen Verlust noch nicht verarbeiten können.

Leider ist es nur so, dass die 26-Jährige noch mehr zu verarbeiten hat, als den Tod ihres Exfreundes. Auch der Anschlag auf ihr Konzert in Manchester 2017 soll der Sängerin noch immer sehr nahe gehen. Dazu kommt eine gescheiterte Verlobung mit Pete Davidson. Ariana hat es sichtlich verdient, wieder bessere Tage zu sehen.
Nur einen Tag nach dem Konzert versuchte die Sängerin ihren Zusammenbruch via Instagram zu erklären. Laut 'CNN' schrieb sie dort: "Was ich fühle, ist sehr intensiv und ich habe mich verpflichtet, diese Tour während einer Zeit in meinem Leben zu machen, in der ich noch viel verarbeiten muss ... also weine ich manchmal viel! Ich danke euch allen, dass ihr akzeptiert, dass auch ich menschlich bin. Egal wie schwer es wird oder wie viele Gefühle aufkommen, die von mir selbst verarbeitet und sortiert werden wollen, ich bin dankbar und verspreche, dass ich nicht auf das verzichten werde, was ich begonnen habe."

Ariana wollte ihre Fans scheinbar auch wissen lassen, dass Ups and Downs einfach zum Leben gehören: "Auch wenn ihr verletzt seid, schafft ihr es dort hinaus und seid nicht allein. Es ist schwer, das Gleichgewicht zu schaffen und sich um die Menschen, die einem nahe stehen, zu kümmern, den eigenen Job zu erledigen und gleichzeitig für sich selbst zu sorgen..."

Auch wenn diese Worte nur zu gut nachvollziehbar sind, löschte die Amerikanerin den Beitrag nur kurze Zeit später.

Neueste News

Happy Birthday to us: MTV wird 40 Jahre alt!

Musik & Events

Wegen homophober Kommentare: DaBaby durfte nicht beim Lollapalooza auftreten

Musik & Events

Nach Scarlett Johansson: Will jetzt auch Emma Stone Disney verklagen?

News

MTV PUSH Local: SCHMYT

Musik & Events

Lady Gaga zurück auf der Leinwand: Poster und Trailer zu "House of Gucci" sind da

Film & TV

MTV presents: Das NATURE ONE Streaming-Weekend

Musik & Events

MTV Weekend Special: Legendary Music Moments: 40 Jahre MTV Geschichte

Musik & Events

Das sind die heißesten Anwärter auf den Sommerhit 2021

Musik & Events