Miley Cyrus spricht über ihre Ehe mit Liam Hemsworth und warum sie keine Kinder bekommen will

15 Juli 2019
Ehrlich und offen wie selten, hat Miley jetzt über das Leben als queere Person in einer heterosexuellen Ehe gesprochen und wie ihr Sexleben ihre Rolle als Hannah Montana beeinflusst hat.
Als alter Hase im Geschäft weiß Miley Cyrus wie es läuft – privates privat halten und den Fokus auf ihre Musik und Filme legen. Deshalb waren Fragen nach dem zwischenzeitlichen Break-Up mit Liam Hemsworth auch Tabu. Jetzt sind die beiden glücklich verheiratet und es scheint, dass Miley Cyrus auch wieder bereit ist, mehr Details aus ihrem Privatleben zu verraten. In einem Interview mit „Elle" sprach Miley jetzt nämlich offen und ehrlich über ihre Ehe, ihre queere Sexualität, Hannah Monatana und wieso sie sich dazu entschieden hat, keine Kinder zu bekommen.
View this post on Instagram

@ELLEusa August issue! Link in bio! 🖤

A post shared by Miley Cyrus (@mileycyrus) on

Ehe und Sexualität
Am 23. Dezember 2018 gaben sich Miley und Liam das Ja-Wort. Viele stellten danach ihre Sexualität in Frage, schließlich bezeichnet sich Miley selbst als pansexuell. Wieso also kann sie jetzt in einer heterosexuellen Ehe leben? Für Miley schließt das eine das andere nicht aus und zeigt nur, dass die Gesellschaft die Dynamik ihre Ehe nicht versteht: „Ich bin in einer heterosexuellen Beziehung, aber ich fühle mich immer noch stark zu Frauen hingezogen. An meiner Pansexualität ändert sich nichts, nur weil ich mit einem Mann verheiratet bin."
Hannah Montana und das erste Mal Sex
Wie so viele Disney-Channel-Stars, hatte Miley lange damit zu kämpfen, ihren Alter-Ego abzulegen. Es gab sogar mal eine Zeit, in der sie sich für Rolle als Hannah Montana schämte. Acht Jahre nach dem letzten Mal „Best of Both Worlds", hat Miley ihren Frieden gefunden: „Mittlerweile schäme ich mich nicht mehr dafür […] Als ich 18 geworden bin, hat sich die Rolle lächerlich angefühlt […] Ich hatte Sex und in der gleichen Minute wollte ich die Perücke nicht mehr tragen […] Als Erwachsene Hannah Montana zu sein, hat sich für mich damals falsch angefühlt."
Familienplanung und der Klimawandel
Wenn Miley eine Sache am Herzen liegt, dann ist es die Bekämpfung des Klimawandels. Sie beschreibt Mutter Erde als Frau, die einfach keinen Bock mehr hat: „Sie ist wütend. Genau wie die Frauen. Denn der Erde wird das Gleiche angetan wie den Frauen. Wir nehmen und nehmen – erwarten, dass sie immer weiter produziert […] Unser Planet ist erschöpft und wird so den kommenden Generationen hinterlassen." Und genau das ist auch der Grund, warum sich Miley dazu entschlossen hat, erst einmal aufs Kinderkriegen zu verzichten: „In so einer kaputten Welt will ich keinen Nachwuchs großziehen. Bis ich nicht weiß, dass mein Kind auf einer Erde mit Fischen im Wasser leben würde, setze ich nicht noch einen Menschen in diese Welt […] Eine noch größere Bevölkerung verträgt unser Planet momentan sowieso nicht."

Miley Cyrus - Mother's Daughter

Neueste News

Der Trailer zu Taylor Swifts Dokumentation "Miss Americana" ist da

Film & TV

Juice WRLD: Die Todesursache ist endlich geklärt

Stars & Celebrities

Harry Styles hat einen Doppelgänger bei Starbucks

Stars & Celebrities

Miley Cyrus verwandelt sich in ihre Patentante Dolly Parton

Stars & Celebrities

Nipsey Hussle bekommt ein Tribut bei den 2020 Grammys Awards

Musik & Events

Es ist offiziell: Adele veröffentlicht in diesem Jahr neue Musik

Musik & Events

RAF Camora steigt aus: Das sind seine neuen Business-Pläne

Stars & Celebrities

Versteckt sich hier etwa Ariana Grande auf Mac Millers neuem Album?

Musik & Events