21 Jahre später: Deshalb geht “Rendezvous mit Joe Black” gerade im Netz viral

15 April 2019
Die blonden Strähnchen von Brad Pitt haben es wieder ganz nach vorne gebracht:
Im Laufe seiner Karriere hat Brad Pitt viele gute Filme gemacht. „Inglorious Bastards" und „Fight Club" zum Beispiel. Die Mega-Schnulze „Rendezvous mit Joe Black" aus dem Jahr 1998 gehört da sicherlich nicht zu. Das sahen nicht nur die Kritiker so, sondern auch die Zuschauer und besonders in den USA wurde der Film zum Flop. Wieso also trendet der Film gerade im Netz?

>>> 10 Schauspieler, die fast zu „Avengers" geworden wären

Die Story vom Film ist schnell erzählt. Brad Pitt ist der Tod, der in den Körper von einem verunglückten Menschen geschlüpft ist. Er ist auf der Erde, um einen schwerreichen Mann ins Reich der Toten zu überführen. Der handelt aber einen Deal mit dem Tod aus: Er bekommt noch ein paar extra Trage zum Leben (hauptsächlich um auf die Mega-Party anlässlich seines 65. Geburtstags gehen zu können) und der Tod kann mal sehen, wie das Leben als Mensch so ist. Und jetzt kommt's, wie es kommen muss: Der Tod verliebt sich in die Tochter des Millionärs.
181 Minuten lang (drei Stunden, Leute!) geht das Ganze, bei dem Brad Pitt nicht nur einmal theatralisch in die Kamera schaut. Man hatte fast das Gefühl, in einer Endlosschleife gefangen zu sein und genau deshalb geht auch folgender Clip gerade viral. Er zeigt nämlich, wie unnötig ausgeschlachtet jede einzelne Szene in dem Film war. Zum Verständnis: Der Typ, von dem Brad Pitt als der Tod Besitz ergreift, lernt die Tochter des Millionärs nämlich schon direkt am Anfang kennen. Beide finden sich heiß, keiner will den anderen aber um ein Date bitten. Was folgt ist ein endloses, „soll ich, oder soll ich nicht?!", was in einem üblen Autounfall für Brad Pitt endet:
Über 135.000 Likes und fast 37.000 Shares hat der Tweet von Rose O'Shea schon bekommen, die es mit ihrer Caption auf den Punkt bringt: „Das ist die bescheuertste Film-Minute, die ich je gesehen habe." Also, wenn Ihr „Rendezvous mit Joe Black" noch nicht gesehen habt, dann solltet Ihr mal den Streaming-Anbieter Eures Vertrauens aufsuchen. Nur, damit Ihr seht, wie Hollywood nicht geht.
Dominik für MTV
Kategorie:

Neueste News

Jan begrüßt Von Wegen Lisbeth im MTV Top 100 Studio

MTV Top 100

Überraschung! Beyoncé droppt Netflix-Doku und neues Live-Album

Musik & Events

Vom Pech verfolgt? Shindy verschiebt "Drama" um mehrere Monate

Musik & Events

Max Raabe überrascht mit "MTV Unplugged"-Konzert im legendären Clärchens Ballhaus in Berlin

Musik & Events

Morgen bekommen wir endlich neue Musik von Justin Bieber zu hören

Musik & Events

MTV präsentiert MADONNA live und exklusiv: Weltpremiere des Videos "Medellín" am 24. April

Musik & Events

Justin Bieber + Billie Eilish = BFF

Stars & Celebrities

So viel verdient Ariana Grande mit einem Coachella-Auftritt

Stars & Celebrities