Nach Tod von Demba Nabé: So geht es mit Seeed weiter

Nach dem überraschenden Tod von Frontman Demba hat die Band auf Instagram verkündet, wie es in Zukunft weitergeht.

Es war ein Schock für Fans, Freunde, Kollegen und natürlich Seeed selbst als Ende Mai die Nachricht vom überraschenden Tod von Frontmann Demba Nabé bekannt wurde. Nur wenige Wochen nachdem die Band ihr Comeback verkündet hatte, war völlig offen, wie und ob es mit den Berlinern weitergeht. Nun hat Sänger Frank Dellé sich auf Instagram in einer emotionalen Videobotschaft zu Wort gemeldet und alle Gerüchte um Seeeds Zukunft aus der Welt geschafft.



>>> RIP Demba Nabé: Die Best-of -Seeed- Playlist

Einen Monat hat die Band geschwiegen, nun hat Sänger Frank Dellé in einer Videobotschaft die Zukunft von Seeed geklärt: "Es muss weitergehen. Ich denke, das ist auch in seinem Sinne", sagte Frank in seinem Video, nachdem er sich bei den Fans für die Anteilnahme und Zurückhaltung bedankt hatte.


"Es ist ein herber Verlust und ich habe keine Worte dafür", sagte der sichtliche mit den Tränen kämpfende Frank, bevor er deutlich klar stellte, dass es auf jeden Fall weitergeht: "Ich mach weiter Musik, ich arbeite weiter an diesem Projekt und auch mit Seeed werden wir natürlich trotzdem weiter spielen."  Wie genau das aussieht, weiß die Band selber noch nicht genau. Dafür hat es aber auch keine Eile - wichtig ist das es weiter geht. Denn wie hat schon Casper gesagt: "Alles endet aber nie die Musik!"