Aus diesem Grund hat sich Ariana Grande jetzt für ihren Song "7 Rings" entschuldigt

23 Januar 2019
Schon kurz nach dem Release kam einigen die Melodie ziemlich bekannt vor und auch für die Lyrics musste Ariana Grande Kritik einstecken:
Ariana Grande ist auf dem besten Weg, in 2019 ein noch größerer Superstar zu werden (falls das überhaupt noch möglich ist). Ihr Video zu „Thank U, Next" hat Musikgeschichte geschrieben und ihr neuer Song „7 Rings" stellte in den ersten 24 Stunden schon einen Rekord auf Spotify auf. Aber nicht alles ist Gold was glänzt und deshalb musste Ari für „7 Rings" auch jede Menge Kritik einstecken. Der Grund: Angeblich soll sie sich bei einer anderen Künstlerin bedient haben und auch die Lyrics im Song passen nicht jedem.

>>> Pete Davidson ist ziemlich genervt davon, dass Ariana Grande jedem verraten hat, wie groß sein Penis ist

Aber, alles der Reihe nach: Kurz nachdem der Track und das Video auf YouTube Premiere feierten, kommentierten schon die ersten User, dass ihnen die Melodie ziemlich bekannt vorkommen würde. Während die Anspielung auf den Klassiker „My Favorite Things" aus dem Musical „The Sound of Music" am Anfang des Songs noch bewusst von Ariana Grande eingesetzt wurde, war es aber besonders „Pretty Boy Swag" von Soulja Boy, mit dem die Leute „7 Rings" verglichen.
Doch damit nicht genug: Dann meldete sich auch noch Princess Nokia in einem Video auf YouTube und stellte einige Parallelen in den Lyrics zu ihrem Song „Mine" fest, den sie 2016 releaste: „Kommt euch das nicht bekannt vor? Denn mir kommt es ziemlich bekannt vor! Ist das nicht der kleine Song, den ich über farbige Frauen und ihre Haare geschrieben habe?" Genauer gesagt geht's um den Abschnitt in dem Ari singt: „Ich mache große Anzahlungen, mein Gloss ist richtig auffallend / Gefallen dir meine Haare? Danke, dass du sie mir gekauft hast / Ich sehe es, mir gefällt es, ich will es."
Das wollte Ari aber nicht einfach so auf sich sitzen lassen und sagte in ihrer Instagram-Story, dass der erste Schritt ist, um Rassismus zu beenden, dass weiße Frauen auch über Haarteile reden. Mit dieser Aussage machte sie es nur noch schlimmer, denn was Ariana nicht bedachte: Rassismus ist weitaus komplexer, als sich positiv über unechte Haare zu äußern. Dass spiegelte sich auch in den Kommentaren wider, denn einige User bemängelten, dass Ariana, als weiße Frau, nicht in der Position sei, Bestandteile der afroamerikanischen Kultur trendy zu machen.
Daraufhin meldete sich Ari direkt bei den Usern und entschuldigte sich für ihren Kommentar: „Hi hi, ich denke, dass ihre Intention war ... yay, eine weiße Frau trennt jetzt den negativen Sterotypen, den die meisten mit dem Wort 'Haarteil' verbinden. Es tut mir sehr leid, wenn meine Antwort unangebracht war oder falsch rübergekommen ist. Danke, dass ihr diese Konversation eröffnet habt und mit mir darüber redet. Es ist niemals meine Absicht, irgendjemanden zu verletzen."

>>> Planen Ariana Grande und Harry Styles einen gemeinsamen Song?

Eines muss man Ariana Grande aber wirklich lassen: Kritik nimmt sie an und versucht immer, die Dinge aus der Welt zu schaffen. Trotzdem hat sie sich bislang noch nicht zu den Vorwürfen geäußert, dass die Melodie von „7 Rings" Ähnlichkeiten zu der von „Pretty Boy Swag" aufweist ...

Ariana Grande - thank u, next

Dominik für MTV
Kategorie:

Neueste News

Lil Xan wird Vater: So reagiert Noah Cyrus (nur 5 Monate nach der Trennung)

Stars & Celebrities

Karl Lagerfeld stirbt mit 85 Jahren in Paris: Stars weltweit trauern

Stars & Celebrities

Dendemann, Joko & Co.: Wieso jetzt alle einen Euro-Pass posten

Musik & Events

MTV und PUMA feiern Popkultur und Streetstyle mit neuer Zusammenarbeit

Fashion

Shirin David bricht mit ihrer neuen Single "Gib ihm" Youtube-Rekord

Musik & Events

In „Riccanza World“ zeigt uns Liliana Nova ihr luxuriöses Model-Leben

Stars & Celebrities

Lewis Capaldi redet über sein kommendes Album, seine Inspirationen und Tinder-Dates

Musik & Events

Aus diesem Grund hätten sich Miley Cyrus und Liam Hemsworth fast nie kennengelernt

Stars & Celebrities