Whitney Houston: Tod durch Medikamente!

14 Februar 2012
Das war too much! Wie TMZ.com unter Berufung auf offizielle Stellen berichtet, tummelten sich am Fundort der toten Whitney Houston mehrere halbvolle Medikamentenpackungen. Darunter waren unter anderem das Schmerzmittel Ibuprofen und das Anti-Depressiva Xanax. Zusammen mit Alkohol ein tödlicher Mix.
Und ein weiterer interessanter Fakt kam ans Tageslicht: Die Rezepte wurden in der Kiez-Apotheke von Beverly Hills eingelöst. Und, welch Wunder, auch Michael Jackson war dort schon Stammgast. Muss nun also der Arzt von Whitney auch eine Anklage fürchten und landet wie Conrad Murray hinter Gittern?

Neueste News

Eine Studie hat herausgefunden, dass Popmusik immer trauriger wird

Lifestyle & Stories

Es liegt an Beyoncé, ob es eine Reunion von "Parks und Rec" geben wird

Stars & Celebrities

MTV Unplugged x Biffy Clyro: Heute Abend gibt's das Akustik-Konzert im TV

Musik & Events

SaMTV Unplugged: Wir feiern die Premiere von "Flagge hissen / Anker Lichten"

Musik & Events

Mehr Liebe geht nicht! So süß ist Sam Smiths Liebeserklärung

Stars & Celebrities

Kaum wieder zu erkennen: Mariah Carey hat krass viel abgenommen

Stars & Celebrities

Video: Will Smith tritt in Shakiras Fußstapfen und nimmt den neuen WM-Song auf

Musik & Events

Video: Channing Tatum verabschiedet sich aus Hollywood

Stars & Celebrities