Superman ist im neuesten DC Comic bisexuell

Der neue Superman ist der Sohn von Clark Kent und Lois Lane.

Wir finden es wirklich großartig, dass es auch in der Welt der Superhelden immer mehr queere Charaktere gibt und die LGBTQ+ Repräsentation ein wichtiger Bestandteil von Comics ist. In einem neuen DC Comic outet sich jetzt Superman als bisexuell.


>>> Idris Elba verrät, dass er nicht der neue James Bond wird



Beim neuen Superman Jonathan Kent handelt es sich um den Sohn von Clark Kent, dem ursprünglichen Retter in Not, und Lois Lane. Jonathan wird in einer kommenden Comic-Ausgabe eine Beziehung mit seinem Partner Jay Nakamura haben. Und was sollen wir sagen, die beiden Jungs sind ein richtig cutes Paar.






Im Gespräch mit The New York Times hat der Autor Tom Taylor berichtet, dass es eine verpasste Chance gewesen wäre, wenn der neue Superman wieder als "heterosexueller weißer Retter" dargestellt worden wäre. Tom Taylor erklärte auch, wieso es ihm wichtig war, dass Jonathan Kent bisexuell ist:



"Ich habe immer gesagt, jeder braucht Helden und jeder verdient es, sich in seinen Helden wiederzufinden, und ich bin sehr dankbar, dass DC und Warner Bros. diese Idee teilen. Das Symbol von Superman stand schon immer für Hoffnung, Wahrheit und Gerechtigkeit. Heute steht dieses Symbol für etwas mehr. Heute können sich mehr Menschen in dem mächtigsten Superhelden der Comics wiedererkennen."



Supermans Boyfriend Jay Nakamura soll Berichten zufolge ein Reporter mit Superkräften sein. Er kümmert sich um Jonathan Kent aka Superman nachdem "er geistig und körperlich ausgebrannt ist, weil er versucht hat, alle zu retten, die er retten kann."



Die Story um Jonathan und Jay soll am 9. November als Comicheft erscheinen.