10 total einfache Dinge, die wir uns alle für 2018 vornehmen sollten

28 Dezember 2017
Warum haben wir das alles 2017 noch nicht gemacht?
Nur noch ein paar Mal schlafen und dann steht das neue Jahr schon vor der Tür. Es ist also höchste Zeit, dass Ihr Euch mal überlegt, was Ihr im neuen Jahr alles verändern wollt. Falls Euer Gehirn vor lauter nachweihnachtlichem Fresskoma gerade noch nicht richtig arbeiten kann, haben wir für Euch die Arbeit schon mal erledigt. An diese zehn Vorsätze sollten wir uns alle halten.

>>> So haben unsere Lieblingsstars Weihnachten gefeiert!

Pharrell Williams - Happy

1. Trinkt mehr Wasser
Ja, ja, haben wir alle schon mal gehört. Aber warum habt Ihr es dann bisher nicht gemacht? Packt die Wasserflaschen aus und runter mit den 2 Litern.
2. Nehmt öfter die Treppe
Ihr wollt 2018 fitter werden? Dann solltet Ihr lieber die Treppe nehmen und nicht den Aufzug. So schnell bekommt Ihr sonst kein kostenloses und effektives Workout.
3. Werdet Mitglied in einem Club
Egal ob es ein Buchclub oder ein Boxclub ist – nehmt Euch ein paar Stunden die Woche Zeit etwas zu tun, was Euch wirklich interessiert und lernt neue Leute kennen, die dasselbe mögen.
4. Lebt bewusster und achtsamer
Egal ob Ihr Euch eine Meditationsapp runterladet oder Euch einfach bewusst macht, wie negative Gedanken Euer Leben beeinflussen, ein bewusster Lebensstil hilft Euch, die perfekte Balance im Leben zu finden.
5. Verbannt Euer Smartphone aus dem Schlafzimmer
Vielleicht schlaft Ihr 8 Stunden lang, aber ist die Qualität Eures Schlafes wirklich so gut? Experten empfehlen, dass man mindestens eine Stunde bevor man schlafen geht, nicht mehr auf sein Smartphone guckt. Im neuen Jahr wird das gemacht!
6. Sprecht gut von Euch
Auch wenn es sich oft komisch anfühlt, gut von sich selbst zu sprechen, sollten wir das viel öfter tun. Komischerweise haben wir nämlich keine Probleme damit allen zu erzählen, was schlecht an uns ist.
7. Sagt einen Termin pro Woche ab und fühlt Euch dabei nicht schlecht.
Natürlich meinen wir damit nicht den Geburtstag Eurer besten Freunde oder die Hochzeit Eurer Geschwister. Wenn Ihr aber rechtzeitig Bescheid gebt und eine Alternative vorschlagt, ist es voll okay auch mal zu Hause zu bleiben, wenn man sich danach fühlt. UND FÜHLT EUCH NICHT SCHULDIG DABEI!
8. Macht einen zehnminütigen Spaziergang in Eurer Mittagspause
Hört Musik oder geht mit einem Freund spazieren. Frische Luft und ein Ortswechsel wird Euer Gehirn entspannen und Ihr werdet Euch sofort frischer fühlen.
9. Macht jeden Tag Euer Bett
Es wird Euch helfen, Euch so zu fühlen, als hättet Ihr alles unter Kontrolle – anstatt zu denken, dass das Chaos Euer Leben regiert.
10. Besorgt Euch eine Meckerdose
Bemerkt Ihr überhaupt, wie oft Ihr Euch beschwert? Spätestens, wenn Ihr jedes Mal einen Euro in eine Dose werft, wenn Ihr mal wieder anfangt zu meckern, werdet Ihr es bemerken. Umso mehr Ihr meckert, umso schlecht fühlt Ihr Euch. Also hört auf damit!
Na dann kann im neuen Jahr ja nichts mehr schief gehen!

Neueste News

'Fear Factor': MTV bringt eine Challenge-Show mit Ludacris und William Cohn

Film & TV

Avicii ist im Alter von nur 28 Jahren gestorben

Stars & Celebrities

YEEZUS! Kanye West kündigt gleich zwei Alben für Juni an

Musik & Events

Keine Tränen mehr: Ariana Grande meldet sich mit "No Tears Left to Cry" zurück

Musik & Events

Helene Fischer schämt sich für Echo-Auftritt von Farid Bang und Kollegha

Stars & Celebrities

MTV Movies: "A Quiet Place"

Film & TV

Warum es wichtig ist, dass Ihr auch beim Oralsex verhütet

Sex & Liebe

Zayn Malik verliert Management

Stars & Celebrities