Dieser Pornostar hatte angeblich Sex mit Donald Trump - und verrät jetzt wie es war.

19 Januar 2018
Seine Affäre soll den Präsidenten sogar an seine Tochter erinnert haben.
Und wieder einmal spricht die ganze Welt über einen Skandal des amerikanischen Präsidenten. Donald Trump soll nämlich eine Affäre mit Pornodarstellerin Stormy Daniels gehabt haben. Letzte Woche berichtete das Wall Street Journal, dass Donald Trump seiner angeblichen Affäre 130.000 Dollar Schweigegeld bezahlt haben soll.  Auch Michael Cohen, der Anwalt von Donalt Trump, bestreitet, die Gerüchte:

"President Trump bestreitet diese Vorfälle vehement, genau wie Frau Daniels."

Am 10. Januar veröffentlichte der Anwalt sogar einen Brief in dem auch Stephanie Clifford, wie Stormy im echten Leben heißt, bestätigt, dass nichts zwischen ihr und dem jetzigen Präsidenten vorgefallen ist.
Blöd nur, dass nun ein Interview mit Stephanie Clifford aufgetaucht ist, dass sie bereits im Jahr 2011 der InTouch gegeben hat. Darin erzählt sie pikante Details von ihrer Affäre mit Mr. Trump, die 2006 begonnen haben soll – damals war seine Frau Melania gerade Schwanger mit ihrem gemeinsamen Sohn Barron. Stephany hat sich damals sogar an einen Lügendetektor anschließen lassen, um zu beweisen, dass ihre Geschichte wahr ist.

Bis diesen Mittwoch blieb das Interview allerdings unveröffentlicht.  In der aktuellen Ausgabe der amerikanischen InTouch kann man jetzt lesen, wie der Sex mit Donald Trump ist. Die Pornodarstellerin und der Medienmogul sollen sich beim American Century Celebrity Golftournier kennengelernt haben. In der Geschenkelounge der Pornofirma Wicked Pictures soll der jetzige Präsident Stephanie nach ihrer Nummer gefragt haben. Die beiden trafen sich dann tatsächlich in der Suit von Donald Trump zu einem gemeinsamen Dinner. Natürlich blieb es nicht nur beim Essen. Vom Sex mit Donald war Stephanie aber wenig begeistert:

"Es war nichts Wildes. Es war alles in einer Position, so wie man es von einem Mann seines Alters erwarten würde."

Das war der Startschuss für eine längere Affäre. Donald Trump rief Stephanie oft an. Die beiden verabredeten sich häufig und er sagte ihr sogar, dass sie „schön und klug sei, genau wie seine Tochter."

Puh, krasse Geschichte. Wir sind schon gespannt, was Donald Trump zu dem Interview sagen wird. 

P!nk - What About Us

Neueste News

Schock: Darum dachte Twitter Sylvester Stallone sei tot

Stars & Celebrities

Video: So heiß zeigt sich Rita Ora jetzt auf Instagram

Stars & Celebrities

Peinlich! Von Blac Chyna wurde ein Sex-Video veröffentlicht

Stars & Celebrities

Jetzt entschuldigt sich Fergie nach der Nationalhymnen-Blamage

Musik & Events

Happy Birthday Queen RiRi!

Stars & Celebrities

Wir verlosen 2x2 Tickets für ein Get-Together und exklusives Listening mit Troye Sivan!

Musik & Events

So würde Donald Trump als Königin von England aussehen

Lifestyle & Stories

Screenshots von Instagram Stories könnte bald echt peinlich werden

Lifestyle & Stories