#TBT: Geschmackloser Scherz - Miley Cyrus für tot erklärt

11 Januar 2018
Im Internet verbreitete sich 2014 eine Nachricht wie ein Lauffeuer: Miley Cyrus soll an einer Überdosis gestorben sein.
Fans von Superstar Miley Cyrus sind stets darüber informiert, was im Leben der Sängerin so geschieht. Schließlich ist sie in den sozialen Netzwerken sehr aktiv. Nachdem es im Jahr 2014 auf ihren Social Media-Profilen etwas ruhiger geworden ist und es keine neuen Posts von Miley gab, sorgte eine brandheiße Nachricht für Schrecken bei den Fans der Sängerin.
Miley Cyrus soll nach einer Überdosis tot in ihrem Haus in Los Angeles gefunden worden sein, hieß es in der News, die sich im Internet schnell verbreitete. Doch wie wir wissen, war diese Meldung absoluter Blödsinn. Die Epoch Times berichtete, dass diese Falschmeldung von gewissenlosen Internetbetrügern erdacht wurde. Wer auf die News geklickt hat, wurde zunächst zu einer gefälschten Facebook-Seite weitergeleitet. Dort sollte ein Video über den vermeidlichen Tod von Miley gezeigt werden, sobald der User die Seite mit seinen Freunden teilt. Doch so ein Video existierte natürlich nie. Stattdessen verdienen die skrupellosen Betreiber der Seite Geld durch die vielen Klicks.

Richtig miese Nummer, die da abgezogen wurde. Wir sind einfach verdammt froh, dass es eine Fake News war und es Miley auch heute noch prima geht.

Miley Cyrus - Younger Now

Neueste News

Was denn nun: Sind Ernie und Bert jetzt schwul oder nicht?

Lifestyle & Stories

The Weeknd droht Klage wegen "Starboy"

Musik & Events

Kanye West bringt gleich zwei neue Alben raus: "Yandhi" und "Good Ass Job"

Musik & Events

Miley Cyrus nimmt Diss-Track gegen Nicki Minaj vom neuen Album

Stars & Celebrities

Deshalb will Tom Hardy jetzt als Rapper durchstarten

Stars & Celebrities

Emmys 2018: Das sind die Gewinner und Highlights der Preisverleihung

Film & TV

6 erotische Filme, die viel heißer sind, als jedes Tinder-Date

Film & TV

8 Sexperten, die unser Sexleben nachhaltig verändern

Sex & Liebe