Nach Doku-Shitstorm: Justin Timberlake entschuldigt sich bei Britney Spears

15 Februar 2021
Und bei Janet Jackson hat er sich dann auch noch gleich entschuldigt …
Letzte Woche haben wir Euch von der „New York Times"-Dokumentation, „Framing Britney Spears", berichtet, die seitdem im Netz einmal komplett viral gegangen ist. Auf fast schon bedrückende Weise bekommen wir nochmal einmal vor Augen geführt, wie hart die Medien, aber auch andere Celebs, während Britneys Tiefpunkt mit ihr umgegangen sind. Falls Ihr die Doku noch nicht gesehen habt, solltet Ihr das auf jeden Fall nachholen.

>>> So haben die Celebs auf die Doku „Framing Britney Spears" reagiert

Einer, der in der Doku so richtig schlecht weggekommen ist, ist Justin Timberlake. Uns wurde aufgezeigt, dass er nach seinem Break-Up mit Britney alles darangesetzt hat, die Trennung zu seinen Gunsten zu drehen. Da wäre Look-alike in „Cry Me a River" mit der Botschaft, dass Britney ihm das Herz gebrochen hat und diverse Interviews, in denen er prahlt, dass er mit Britney Spears Sex hatte. Widerlich? Absolut! Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass nach der Doku einen Riesen-Shitstorm auf ihn wartete. Tausende von Unser stürmten seine Social-Media-Accounts und hinterließen Kommentare wie „du solltest dich schämen", „entschuldige dich sofort bei Britney" und „#FreeBritney". Fast eine Woche hat es gedauert, dann hat sich Justin zu den Vorwürfen in einer langen Entschuldigung auf Instagram geäußert:
„Ich habe die Nachrichten, Tags, Kommentare und Bedenke gesehen und möchte darauf antworten. Mir tut es sehr leid, dass es eine Zeit in meinem Leben gab, wo meine Taten zum Problem beigetragen haben, wo ich etwas gesagt habe, dass ich nicht hätte sagen sollen, oder mich nicht für das ausgesprochen habe, was richtig war […] Ich möchte mich insbesondere bei Britney Spears und Janet Jackson entschuldigen weil mir beide Frauen sehr am Herzen liegen und ich sie respektiere. Ich weiß, dass ich unrecht getan habe […] Die Industrie ist fehlerhaft. Sie ist darauf ausgerichtet Männer, besonders weiße Männer, zum Erfolg zu führen. Als ein Mann in einer privilegierten Position, muss ich etwas sagen. Wegen meiner Ignoranz, habe ich nicht gesehen, dass es in meinem eigenen Leben passiert ist und ich möchte niemals mehr davon profitieren, dass andere heruntergezogen werden […] Mir liegt das Wohlergehen der Leute die ich liebe und die ich geliebt habe sehr am Herzen. Ich kann besser handeln und werde besser handeln."
Obwohl Justins Entschuldigung natürlich nur aufgrund des Drucks der Doku gekommen ist, ist es besser als nichts. Wie sagt man so schön: Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Warum er sich auch bei Janet Jackson entschuldigt hat? Wir erinnern und alle sicherlich noch gut an die Super-Bowl-Performance von Justin und Janet Jackson in 2004 in der Justin ihre rechte Brust entblößte. #Nipplegate wurde zu einem regelrechten Skandal und bis heute weiß man nicht, ob das Ganze geplant war oder nicht. Offiziell heißt es, dass Janets Kostüm gerissen ist. Während Janets Karriere nach dem Auftritt litt und sie in jedem Interview damit konfrontiert wurde, äußerte sich Justin dazu nie und stand als cooler Typ da der nie Verantwortung übernehmen musste.

Neueste News

OMG! Das heiß ersehnte "Friends" Reunion-Special wird im April endlich gefilmt

Film & TV

Rosé von BLACKPINK verrät den Titel der Lead-Single ihres Soloalbums

Musik & Events

MTV Weekend Special: Best Videos Ever

Musik & Events

"Hogwarts Legacy": Neues "Harry Potter"-Game mit Transgender-Charakteren

Lifestyle & Stories

Der Trailer für Meghans und Harrys neues Oprah-Interview ist echt dramatisch

Film & TV

Selena Gomez veröffentlicht die Trackliste ihrer EP "Revelación"

Musik & Events

J-Hope von BTS hat eine brandneue Version von "Blue Side" veröffentlicht

Musik & Events

MTV PUSH März: Madison Beer

Musik & Events