No More Hater auf Grindr: Mit dieser tollen Aktion spricht sich die Dating-App gegen Hate-Kommentare aus

27 September 2018
Die Dating-App hat eine Videoreihe auf YouTube releast, in der User von ihren verletzenden Erfahrungen auf Grindr erzählen.
Schon in der Vergangenheit beklagten sich User der Dating-App Grindr immer wieder, dass sie dort oft mit beleidigenden und rassistischen Kommentaren zu kämpfen haben. Jetzt hat Grindr die Kampagne Kindr (vom englischen Wort „kind" für „nett") gestartet, mit der sie sich aktiv gegen Hasskommentare unter Usern ausspricht.
Aus diesem Grund hat Grindr seine Teilnahme-Richtlinien angepasst. Wer jetzt bei Grindr ein Profil erstellt, dem wird unmißverständlich klar gemacht, dass Profilsprache, die benutzt wird, um andere Nutzer zu beleidigen oder zu diskriminieren, zu einer sofortigen Löschung des Profils führt. Zusätzlich haben die Betreiber der amerikanischen Dating-App eine Videoreihe auf YouTube veröffentlicht, in der User von ihren verletzenden Erfahrungen auf Grindr erzählen.
In der ersten Folge der YouTube-Reihe von „Kindr" berichten Grindr-User von den verletzenden rassistischen Kommentaren, mit denen sie zum Teil auf der Datingplattform konfrontiert sind, und die ihnen das Gefühl vermitteln, weniger wert zu sein als die anderen User. Das Ausmaß der Hasskommentare ist erschreckend: Von Kommentaren wie „Geh zurück nach Mexiko" oder „Du und Deine Leute, verpisst Euch aus meinem Land!" bis zu Grindr-Usern, die sogar soweit gehen, „Whites only (nur Weiße)" oder „Keine Asiaten" in ihr Profil zu schreiben.
In der zweiten Episode von „Kindr" erzählen User dann, wie sie aufgrund ihres Äußeren auf der Plattform fertiggemacht wurden: „Du bist einfach nur häßlich", „Hau ab und mach `ne Diät" oder „Ich könnte nie was mit jemandem wie Dir haben." Vor allem die Härte und Grausamkeit der Kommentare hat viele der Betroffenen verletzt, weil die scheinbare Anonymität der App Menschen Dinge sagen lässt, die sie so im Direktkontakt mit jemanden nie äußern würde.
Natürlich geht es bei dieser Aktion nicht darum, dass man auf einer Datingplattform jeden attraktiv finden muss, sondern darum, dass man andere User, auch wenn man sie selbst nicht daten möchte, mit Respekt behandelt. Ein User bringt es im Video auf den Punkt: „Warum beschreiben Leute nicht einfach in ihrem Profil, was sie mögen anstatt zu schreiben, was sie hassen.“ Sicherlich hilft es auch sich immer wieder in Erinnerung zu rufen, dass hinter jedem Profil ein Mensch steckt, dessen Gefühle durch unsere Worte verletzt werden können.
Käthe für MTV

P!nk - What About Us

Neueste News

Ein unbekannter Künstler hat die wohl geilste Nutella-Werbung aller Zeiten gemacht

Lifestyle & Stories

Sind Cole Sprouse und Lili Reinhart das nächste Paar vor dem Traualtar?

Stars & Celebrities

MTV Buzz: Uli beim Udo Lindenberg MTV Unplugged 2 - Live vom Atlantik

MTV Buzz

So viel kostet es, wenn Ihr Beyoncé für ein Privatkonzert buchen wollt

Stars & Celebrities

Best of MTV Unplugged: The German Sessions & more

Musik & Events

Ty Dolla $ign drohen bis zu 15 Jahre Haft

Stars & Celebrities

Datet Ariana Ricky Alvares? Jetzt bricht Ariana ihr Schweigen

Stars & Celebrities

Kendall Jenner postet intimen Liebesbrief: Hat Harry Styles ihn geschrieben?

Stars & Celebrities