Kim Kardashian hat die wohl größte Baby-Party des Jahres geschmissen und dabei das Geschlecht ihres Babys verraten

14 November 2017
Im Hause Kardashian-West geht natürlich nichts normale Wege und muss aufwendig für die Medien in Szene gesetzt und zelebriert werden. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass Kim am Wochenende die wohl größte Baby-Party des Jahres geschmissen hat, um dabei das Geschlecht ihres dritten Kindes zu verraten.
>>> 2017 MTV EMA: Die besten Looks vom Red Carpet
Das gesamte Haus war aufwendig geschmückt und die Gäste mussten am Eingang fast schon eine Allee aus weißen und rosa Kirschbäumen passieren. Drinnen ging das Spektakel natürlich weiter und die Tische waren mit weißen, lavendlfarbenen und gelben Blüten dekoriert; das alles vor der traumhaften Kulisse von Los Angeles. Und noch bevor Kim die Nachricht des Tages verkündete waren sich die aufmerksamen Beobachter dank der ganzen Pastellfarben sicher: es wird ein Mädchen. Und genau so ist es auch, wie Kim und Kanye jetzt bestätigten.
Töchterchen North West und Sohn Saint West werden also eine kleine Schwester bekommen. Einen Babybauch ist bei Kim allerdings immer noch nicht zu sehen. Das wird sich auch nie ändern, denn ihr drittes Kind lässt sie dieses Mal über eine Leihmutter austragen. Jetzt wo Kim den Anfang gemacht hat, und das sicherlich mehr als geplant, können auch Kylie und Khloe nachziehen und verraten, was sie denn so erwarten. Wir sind gespannt.

Neueste News

10 Jahre Breaking Bad: Mit diesen Clips feiern die Darsteller das Jubiläum

Film & TV

Drake beschenkt uns mit zwei fetten Überraschungstracks

Musik & Events

So versuchte der 15-jährige Jamie Dornan Mädchen zu beeindrucken

Stars & Celebrities

Ed Sheeran & Cherry Seaborn sind jetzt verlobt

Stars & Celebrities

Jimmy Fallon und Camila Cabello performen "Havana" mit Kinderinstrumenten

Musik & Events

So reagiert Twitter auf den Namen von Kim und Kanyes Tochter

Stars & Celebrities

War Taylor Swift beim Beauty-Doc?

Stars & Celebrities

Rap-Legende Eminem verrät, was den Hip-Hop-Newcomern fehlt

Musik & Events