Auweia! Jetzt entschuldigt sich Fergie nach der Nationalhymnen-Blamage

20 Februar 2018
Mit dieser Reaktion hat Fergie wohl nicht gerechnet.
Es hätte auch anders ablaufen können, aber Sängerin Fergie zeigte sich ein wenig zu risikofreudig mit ihrer Interpretation der US-Nationalhymne beim NBA All-Star Game. Nun muss sie nach ihrer Performance eine Menge Spott und Häme über sich ergehen lassen.
Mit dieser Reaktion der Öffentlichkeit hat Fergie nicht gerechnet. Nach dem Auftritt war sie nämlich von ihrer Interpretation der US-Nationalhymne ziemlich überzeugt. Doch sie ließ wohl eher die Gesichter des Publikums entgleisen als für Anerkennung zu sorgen. Die Internet-Gemeinde legte sich auch kurz nach der Peformance mächtig ins Zeug, um sich über den Gig der Ex-Black Eyed Peas-Sängerin lustig zu machen. Obwohl die 42-Jährige mit ihrer gewöhnungsbedürftigen Version der Nationalhymne nur einen besonderen Moment schaffen wollte, hinterließ sie nichts weiter als einen bitteren Beigeschmack, der für viel Spott und Häme sorgte.

>>>5 Tipps, wie das tägliche Aufstehen am Morgen erträglicher wird

Fergie hatte ursprünglich vor mit dieser Version Sex-Appeal hinzuzufügen und aufzufallen. Doch leider ging dieser Plan gehörig in die Hose und ihre Peformance blieb negativ in Erinnerung. Twitter kochte selbstverständlich unmittelbar nach dem Auftritt vor kommentierenden Tweets über. Die anwesenden Zuschauer konnten sich das Lachen einfach nicht verkneifen und zeigten live lustige Reaktionen, die dem Publikum vor den Bildschirmen noch mehr Vorlagen für Kommentare boten. Sowohl die NBA-Spieler Stephen Curry und Draymond Green als auch Stars wie Jimmy Kimmel und Chance the Rapper hatten mit ihren Lachkrämpfen im TV zu kämpfen.

Fergie scheint wohl aus ihrem peinlichen Fehler gelernt zu haben und entschuldigt sich nun mit einem Statement via "TMZ" öffentlich fürihre Performance: "Ich werde mich immer geehrt fühlen undstolz darauf sein, die Nationalhymne singen zu dürfen. Letzte Nachtwollte ich etwas Besonderesfür die NBA ausprobieren. Ich bin künstlerisch risikofreudig, aberoffensichtlich hatte diese Interpretation nicht die beabsichtigteWirkung. Ich liebe dieses Land und habe wirklich mein Bestes versucht".

Fergie - Fergalicious

Kategorie:

Neueste News

Deshalb will Tom Hardy jetzt als Rapper durchstarten

Stars & Celebrities

Emmys 2018: Das sind die Gewinner und Highlights der Preisverleihung

Film & TV

6 erotische Filme, die viel heißer sind, als jedes Tinder-Date

Film & TV

8 Sexperten, die unser Sexleben nachhaltig verändern

Sex & Liebe

10 Teenie-Serien, die Ihr gesehen haben müsst

Film & TV

Im Video zu "Live or Die" machen Noah Cyrus und Lil Xan hart miteinander rum

Musik & Events

5 Dinge, die Ihr über die Jungs von "Queer Eye" bestimmt noch nicht gewusst habt

Film & TV

Video: 9 Stars, die auch ohne Uni erfolgreich geworden sind

Stars & Celebrities