Nackte Tatsachen bei DC Comics: So sieht also Batmans Penis aus

24 September 2018
Bruce Wayne zeigt sich zum ersten Mal komplett nackt.
Die erste Ausgabe der neuen Comicreihe "Batman Damned" ist da und sorgt direkt mal für jede Menge Aufsehen. Zum ersten Mal zeigt DC Comic ihren Titelhelden nämlich komplett nackt … ja KOMPLETT!
>>> Fünf Dinge, die Ihr nicht über die Jungs von "Queer Eye" gewusst habt

Habt Ihr Euch jemals gefragt, wie wohl das beste Stück von Bruce Wayne aka Batman aussieht? Wir bisher ehrlich gesagt noch nicht. Dank des neuen Comics von DC "Batman Damned" haben wir jetzt trotzdem eine Antwort bekommen.

Brian Azzarello und Lee Bermejo sind die Macher des DC Black Label Comics, das sich ausschließlich an Erwachsene richtet. Sie fanden es eine gute Idee, mal den Pimmel des Superhelden etwas näher zu beleuchten. Natürlich ist das Internet total aus dem Häuschen und auch uns treibt Batman mit seinem unerwarteten Nacktauftritt die Schamröte ins Gesicht.

Hier ist der große und der kleine Batman:
Wer die erste Ausgabe ergattern konnte, hat echt Glück gehabt. Denn mehr als die 115.000 Exemplare, in denen Batmans Penis zu sehen ist, soll es nicht geben. DC Black Label findet nämlich, dass es die Geschichte nicht bereichert, wenn Batman komplett nackt zu sehen ist. Scheinbar sind sie von ihrer eigenen Entscheidung überrascht und machen jetzt einen Rückzieher. Batman soll nun wohl nie wieder sein bestes Stück in der Öffentlichkeit zeigen dürfen.

Sebastian für MTV

Silk City - Electricity (feat. Diplo & Mark Ronson)

Neueste News

Taylor Swift meldet sich mit neuem Video "Me" zurück

Musik & Events

Miley Cyrus ist heiß auf Liam und lässt uns alle daran teilhaben

Stars & Celebrities

MAYDAY 2019: Wir verlosen 3x2 Tickets

Musik & Events

Boxkampf: Bonez MC und Fler werden bald die Fäuste sprechen lassen

Stars & Celebrities

Deshalb wollte Brie Larson Regisseurin werden

Film & TV

'People' wählt diese Frau zur schönsten der Welt

Stars & Celebrities

McDonalds wird teilweise vegan

Lifestyle & Stories

Beyoncé veröffentlicht die originale Demoversion von "Sorry"

Musik & Events