MTV PUSH: Khalid

10 Juli 2017
Als kleiner Junge hörte er immer zu, wenn seine Mutter RnB Klassiker von Brandy, SWV und Destiny's Child gesungen hat. Schnell entwickelte er durch diese frühen musikalischen Einflüsse seinen ganz eigenen Stil. Doch auch Künstlern wie Fleet Foxes und Father John Misty beeinflussten die musikalische Entwicklung von Khalid. Sein vielseitiger Musikgeschmack sorgte dafür, dass er mit seinen eigenen Songs heute musikalische Barrieren überwindet.
Auf sein Debütalbum ''American Teen'' erzählt Khalid von seiner ganz eigenen Sicht auf das Highschool-Leben:
''Mit diesem Album will ich jedem zeigen, dass es okay ist, Emotionen zu haben. Es ist okay, glücklich zu sein und es ist okay, traurig zu sein.''
In der Nacht seines eigenen Schulabschlusses schrieb Khalid seinen Hit "''Location''"
mit dem er seinen Durchbruch geschafft hat. Mit 25 Millionen Streams auf Spotify und mehr als vier Millionen Klicks auf YouTube ist dieser Track ein absoluter Megahit. Kein Wunder, dass Khalid dadurch direkt einen Plattenvertrag mit einem großen Label abgestaubt hat:
''Ich freue mich schon darauf, wie großartig 2017 wohl werden wird.''
Von diesem jungen Mann werden wir ganz sicher noch einiges hören. Den ganzen Juli bekommt Ihr bei uns exklusive Clips zu sehen, in denen Ihr Khalid etwas besser kennenlernen könnt.
Kategorie:

Neueste News

Zerbricht sie am Druck? Kendall Jenner sagt wegen Panikattacken alle Shows ab

Stars & Celebrities

#5SOS3ISCOMING: 5 Seconds of Summer kündigen ihr Comeback mit diesem Teaser an

Musik & Events

NBA All Star: Hier zockt Justin Bieber mit "Stranger Things"-Star Caleb McLaughlin

Stars & Celebrities

Ellen DeGeneres erklärt uns endlich, was eigentlich Bit Coins sind

Stars & Celebrities

God's Plan: Drake verschenkt in seinem neuen Musikvideo eine Million Dollar

Musik & Events

Bifi macht jetzt einen auf sexy Instagram-Influencer und das Netz flippt total aus

Lifestyle & Stories

Drake Bell hat uns mit diesem Nacktbild schockiert

Stars & Celebrities

Was ist denn jetzt los? Ed Sheeran hat keinen Bock mehr auf Popmusik

Musik & Events