Kylie Jenner ist nicht alleine: Auch diese Stars hatten Vaterschaftsdramen am Hals

14 Mai 2018
Who’s your daddy?
Kylie Jenner kann gerade ein Lied davon singen: Seit Tagen spekuliert das Netz über den Vater ihrer Tochter Stormi - die ihrem Bodyguard Tim Chungs aus irgendeinem Grund zum verwechseln ähnlich sieht. Doch Kylie ist nicht alleine: Von Justin Bieber bis Beyoncé - zahlreiche A-Lister mussten unter den Augen der kritischen Öffentlichkeit bereits Vaterschaftsdramen austragen.

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

1. Beyoncé

Dieser Mutterschaftsskandal war so seltsam, dass wir ihn einfach auf unserer Liste haben müsse, auch wenn es eigentlich um Vaterschaften geht: Eine Frau Namens Tina behauptete, die echte Mutter von Blue Ivy zu sein - und das genau zu dem Zeitpunkt, als Gerüchte aufkamen, Beyoncé sei nicht wirklich schwanger.Später kam heraus, dass die selbe Tina bereits das gleiche Spiel mit Kim und Kanye UND der Prinzessin von Cambridge abgezogen hatte. Tina setzt sich ihre Ziele offenbar hoch…
2. Jay-Z
Die Cater-Familie kennt sich definitiv aus mit Baby-Skandalen: 2015 behauptet jemand namens Rymir Satterthwaite der Sohn von Jay-Z zu sein und forderte den Rap-Mogul auf, einen Vaterschaftstest zu machen. Bis jetzt ist das noch nicht passiert. Rymir ist aber entschlossen, seine Klage durchzusetzen.
3. Justin Bieber
2010 bekam der damals noch unschuldige Biebs seinen ersten Skandal-Vorgeschmack: Eine Frau Namen Mariah Yeater behauptete J.B. sei der Vater ihres Sohnes. Die Vorwürfe wurden fallen gelassen, als Justins Team Mariah drohte, sie nach einem Vaterschaftstest zu verklagen.

Kourtney & Co.

Ein Beitrag geteilt von Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) am

4. Kourtney Kardashian
Auch Kylies große Schwester musste sich schon mit Vaterschaftsgerüchten herumschlagen: 2013 behauptete Model Michael Girgenti der wahre Vater von Mason Disick zu sein. Der Fall wurde geschlossen, nachdem Michael durch einen Lügendetektortest gefallen war.

#tbt 😎

Ein Beitrag geteilt von Flo Rida Official (@official_flo) am

5. Flo Rida
2013 behauptete eine Frau name Gloria Holloway, Flo Rida sei der Vater ihres zweijährigen Sohnes. Der Rapper handelte genau richtig - reichte freiwillig seine DNA ein und war kurz danach von den Vaterschaftvorwürfen freigesprochen.

Neueste News

MTV Unplugged x Biffy Clyro: Heute Abend gibt's das Akustik-Konzert im TV

Musik & Events

Mehr Liebe geht nicht! So süß ist Sam Smiths Liebeserklärung

Stars & Celebrities

Kaum wieder zu erkennen: Mariah Carey hat krass viel abgenommen

Stars & Celebrities

Video: Will Smith tritt in Shakiras Fußstapfen und nimmt den neuen WM-Song auf

Musik & Events

Melissa empfängt morgen Danger Dan und Collien Ulmen-Fernandes bei den MTV Top 100

MTV Top 100

Video: Grünes Licht für neues Avicii Album

Musik & Events

Wird dieses Jahr der Tod von Tupac und Notorious B.I.G aufgeklärt?

Film & TV

7 Gründe, warum wir "Tote Mädchen lügen nicht"-Star Ross Butler lieben

Stars & Celebrities