Kylie Jenner ist nicht alleine: Auch diese Stars hatten Vaterschaftsdramen am Hals

14 Mai 2018
Who’s your daddy?
Kylie Jenner kann gerade ein Lied davon singen: Seit Tagen spekuliert das Netz über den Vater ihrer Tochter Stormi - die ihrem Bodyguard Tim Chungs aus irgendeinem Grund zum verwechseln ähnlich sieht. Doch Kylie ist nicht alleine: Von Justin Bieber bis Beyoncé - zahlreiche A-Lister mussten unter den Augen der kritischen Öffentlichkeit bereits Vaterschaftsdramen austragen.

Ein Beitrag geteilt von Beyoncé (@beyonce) am

1. Beyoncé

Dieser Mutterschaftsskandal war so seltsam, dass wir ihn einfach auf unserer Liste haben müsse, auch wenn es eigentlich um Vaterschaften geht: Eine Frau Namens Tina behauptete, die echte Mutter von Blue Ivy zu sein - und das genau zu dem Zeitpunkt, als Gerüchte aufkamen, Beyoncé sei nicht wirklich schwanger.Später kam heraus, dass die selbe Tina bereits das gleiche Spiel mit Kim und Kanye UND der Prinzessin von Cambridge abgezogen hatte. Tina setzt sich ihre Ziele offenbar hoch…
2. Jay-Z
Die Cater-Familie kennt sich definitiv aus mit Baby-Skandalen: 2015 behauptet jemand namens Rymir Satterthwaite der Sohn von Jay-Z zu sein und forderte den Rap-Mogul auf, einen Vaterschaftstest zu machen. Bis jetzt ist das noch nicht passiert. Rymir ist aber entschlossen, seine Klage durchzusetzen.
3. Justin Bieber
2010 bekam der damals noch unschuldige Biebs seinen ersten Skandal-Vorgeschmack: Eine Frau Namen Mariah Yeater behauptete J.B. sei der Vater ihres Sohnes. Die Vorwürfe wurden fallen gelassen, als Justins Team Mariah drohte, sie nach einem Vaterschaftstest zu verklagen.

Kourtney & Co.

Ein Beitrag geteilt von Kourtney Kardashian (@kourtneykardash) am

4. Kourtney Kardashian
Auch Kylies große Schwester musste sich schon mit Vaterschaftsgerüchten herumschlagen: 2013 behauptete Model Michael Girgenti der wahre Vater von Mason Disick zu sein. Der Fall wurde geschlossen, nachdem Michael durch einen Lügendetektortest gefallen war.

#tbt 😎

Ein Beitrag geteilt von Flo Rida Official (@official_flo) am

5. Flo Rida
2013 behauptete eine Frau name Gloria Holloway, Flo Rida sei der Vater ihres zweijährigen Sohnes. Der Rapper handelte genau richtig - reichte freiwillig seine DNA ein und war kurz danach von den Vaterschaftvorwürfen freigesprochen.

Neueste News

Quiz: Wisst Ihr, wie diese verrückten Sex-Fetische heißen?

Sex & Liebe

Beim "Carpool Karaoke" mit James Corden beweist Ariana Grande mal wieder, wie witzig sie ist

Film & TV

Darum musste sich Shawn Mendes bei seinen Fans entschuldigen

Stars & Celebrities

Video: Chloë Grace Moretz wollte sich mit 16 die Brüste operieren lassen

Stars & Celebrities

Gewinnt mit MTV 2x2 Tickets für die Tour von Lauv

Konzerte

Video: So haben sich Noah Cyrus und der Rapper Lil Xan kennengelernt

Stars & Celebrities

Lili Reinhart stinksauer: Cole Sprouses Twitter-Account wurde gehackt

Stars & Celebrities

Jan holt sich Adesse und Sero zu der MTV Top 100

MTV Top 100