Directioners aufgepasst: Niall Horan spricht über die Zukunft von One Direction

Es gibt doch noch Hoffnung!

Es waren keine leichten zwei Jahre für alle Directioners da draußen – Trennungen, Streiterei, Soloprojekte und die große Ungewissheit, ob es noch eine gemeinsame Zukunft für die Jungs von One Direction gibt. Doch trotz ihrer Soloprojekte scheint es Hoffnung für alle Fans zu geben, wie Niall Horan jetzt bei seinem Besuch in der ‘The Graham Norton Show’ verrät.

>>> Traumpaar-Alarm: Wie Zayn Malik & Gigi Hadid uns zum gefühlten über Single werden lassen

“Zurzeit machen wir alle unser eigenes Ding. Wir können kein Datum nennen, aber es wird nicht erst in 50 Jahren sein. Es wird in der vorhersehbare Zukunft sein. Wir haben darüber gesprochen, aber erst einmal werden wir nur nach Gehör spielen und sehen was passiert.” Schöne Worte, die zeigen, dass die Jungs den Abstand und den Raum für eigenen Projekte dringend brauchten. Niall selber arbeitet gerade an seinem Soloalbum und erlaubt mit seiner ersten Single ‘This Town’ bereits vielversprechende Einblicke. Auch eine Tour ist geplant, “Ich habe so lang daran gesessen und ein Geheimnis daraus gemacht. Es war eine nervenaufreibende Zeit. Es ist schon immer eine gewaltige Aussicht, aber die Reaktion ist verrückt gewesen.”



Unter Anbetracht einer baldigen Wiedervereinigung von One Direction, gönnen wir den Jungs ihren Freiraum natürlich umso mehr und sind sehr auf die bevorstehenden Soloprojekte gespannt.

Samstag, 15. Oktober 2016