Khloé Kardashian bricht das Schweigen: "Kim geht es nicht besonders gut"

Khloé spricht zum ersten Mal über den erschreckenden Raubüberfall und verrät, wie es mit den Kardashians jetzt weiter geht.

Seit Kim Kardashian in Paris von bewaffneten Männern überfallen wurde, haben sich die Kardashians etwas aus dem Rampenlicht zurückgezogen. Nur noch unregelmäßig postet die Familie auf Instagram und auch in der Öffentlichkeit kann man gerade nur selten ein Mitglied des Clans entdecken. In der Ellen Show bricht Khloé jetzt das Schweigen und verrät, wie es Kim und ihrer Familie wirklich geht.



‘’Es geht ihr nicht besonders gut. Das, was ihr passiert ist, ist unglaublich traumatisch, aber unsere Familie ist sich sehr nahe und wir sind sehr stark und werden das gemeinsam durchstehen.’’

Khloé hat auch verraten, dass der schockierende Überfall für alle Kardashians ein Weckruf war und dass sie alle zurzeit etwas vorsichtiger mit Social Media Updates umgehen. Kim wird allerdings noch einige Zeit brauchen, bis sie sich von diesem ‘’emotionalen Terror’’ erholt hat.

>>> Kim Kardashian wird in Paris überfallen

Obwohl sich der Rest der Kardashians gerade etwas aus den sozialen Medien zurückzieht, bleibt Kylie weiterhin ziemlich aktiv. Das freut uns natürlich sehr. Trotzdem hoffen wir, dass es auch Kim bald wieder besser geht.

Mittwoch, 12. Oktober 2016