Kim Kardashian: Social-Media-Pause könnte sie 1 Millionen Dollar kosten

Dabei sind gesponserte Posts noch nicht einmal mit einberechnet.

Seit dem Raubüberfall in ihrem Pariser Hotelzimmer vor einer Woche ist Kim Kardashian komplett aus der Öffentlichkeit verschwunden. Sie sagte alle Termine ab, inklusive der Dreharbeiten zur der neuen Staffel ‘’Keeping Up with the Kardashians’’ und hat seitdem auch nichts mehr auf Instagram, Twitter und Snapchat gepostet. Laut TMZ nimmt sich Kim eine 4wöchige Pause von all ihren beruflichen Verpflichtungen – ein Schritt, der sie bis zu eine Million Dollar kosten könnte, also rund 900.000 Euro.

>>> Schadenfreude nach Überfall: Stars verteidigen Kim Kardashian gegen gemeine Tweets

Das sagt zumindest Samuel Rad, der Prominente in finanziellen Angelegenheiten berät. Kim Kardashians Posts seien jeweils ‘’__mindestens 20.000 Dollar wert__’‘, erklärte Samuel dem People-Magazin. ’’Insgesamt generiert die Marke Kim Kardashian mindestens eine Millionen Dollar im Monat durch allgemeine Posts, nicht einberechnet sind dabei diejenigen, die sie vertraglich mit Unternehmen abschließt.’’ Zusätzlich verdiene Kim Kardashian nochmal 200.000 bis 300.000 Dollar monatlich durch Events, bei denen sie auftritt – ein riesen Einkommen also, das Kimmie derzeit entgeht.

>>> Verrückt: PornHub bietet 50.000 Dollar Belohnung, für Insider-Infos zu Kim Kardashians Überfall

Es sind keine guten Zeiten für Kim. Doch es sind nicht nur die Einnahmen, die ihr durch ihre Social-Media-Abstinenz entgehen und der gestohlene Schmuck: Der Schock nach dem schrecklichen Überfall sitzt tief. So gibt sich Kim angeblich selbst die Schuld, weil sie einen 4-Millionen-Dollar teuren Diamandring offen auf Instagram zeigte. Der Überfall zwingt die 35-Jährige nun dazu, ihre Medienstrategie zu überdenken und zu überlegen, was und wie viel sie zukünftigt mit ihren Followern teilen will.

Montag, 10. Oktober 2016