Der Freak, der Gigi Hadid angegriffen hat, hat gestern versucht, Kim Kardashians Po zu küssen

    Unser Tipp an alle Promi-Frauen: Macht es wie Gigi Hadid, wenn Ihr gegen Euren Willen von gestörten Fans begrabscht werdet.

    Wie sinnvoll es ist, als Frau Selbstverteidung zu beherrschen, hat uns Model Gigi Hadid letzte Woche bewiesen, als sie einen Mann, der sich nach einer Fashionshow in Mailand auf sie stürzte und versuchte, sie hochzuheben, mit einem geübten Ellenbogen-Kick abwehrte. Bei dem Angreifer handelt es sich um den selbsternannten Hollywoodreporter Vitalii Sediuk, der sich selbst als “celebrity prankster” bezeichnet und in der Vergangenheit schon einige Stars körperlich bedrängt hat.

    Jetzt hat Vitalii wieder zugeschlagen und gestern Kim Kardashian während der Paris Fashion Week attackiert. Als sie in Paris auf dem Weg zu einer Fashionshow aus dem Auto stieg, versuchte Vitalii ihren Po zu küssen. Es ist nicht das erste Mal, dass Vitalii sich Kim genähert hat. Vor zwei Jahren soll er ihr schon einmal nach einer Modenschau von Balmain aufgelauert und versucht haben, sie an den Haaren zu ziehen. Wie man das Begrabschen von Frauen als “prank” bezeichnen kann, ist uns nicht ganz klar, aber wir hoffen sehr, dass Vitalii sich für seine ekligen Attacken öfter mal eine fängt wie im Fall von Gigi Hadid. Verdient hat er es auf jeden Fall.



    >>> Hat Gigi Hadid da etwa Harry Styles via Instagram gedisst?

    Donnerstag, 29. September 2016