Wer hätte gedacht, dass aus Harry Potters Freund Dean Thomas so ein hübscher Typ wird?

Die Gryffindor-Jungs sind einfach immer noch die Besten.

Wer auch immer 2001 die Schauspieler für die Verfilmung von Harry Potter gecastet hat, hat ein absolutes Gespür für Talent bewiesen. Und nicht nur für Talent. Denn wenn man sich anschaut, was aus Harry-Potter Darstellern wie Matthew Lewis aka Neville Longbottom, Emma Watson aka Hermine Granger und Tom Felton aka Draco Malfoy geworden ist, kommt nicht umhin, festzustellen, dass die meisten Hogwarts-Schüler heute richtig heiß sind.

Das Gleiche gilt auch Alfred Enoch, der in der Harry Potter-Filmreihe den kleinen Gryffindor-Schüler Dean Thomas spielt, der immer wieder von Draco gehänselt wird, weil er ein “Schlammblut” ist. Heute wird Alfred aka Dean wahrscheinlich nur noch von Frauen (und Männern natürlich), weil er so krass hübsch geworden ist. Aktuell ist er auch wieder in einer richtig guten Serie zu bewundern: in “How to Get Away with Murder”, in der er einen jungen Jurastudenten spielt, der ein dunkles Familiengeheimnis hat. Kommt uns doch bekannt vor.



>>> Die Black Eyed Peas haben ihren Hit "Where is the Love" für einen guten Zweck neu eingespielt

Freitag, 02. September 2016