Müssen wir uns Sorgen um Selena Gomez machen?

Erst Tränen auf der Bühne, später dann die emotionale Nachricht auf Instagram: "Ich muss einige Bereiche meines Lebens überdenken."

Selena Gomez scheint Ihr Geburtstagswochenende nicht allzu sehr genießen zu können. Schon beim ersten internationalen Stop ihrer Revival World Tour gestern Nacht in Jakarta, wurde die warmherzige Sängerin extrem emotional vor ihren Fans – auf der Bühne und im Netz. >>> Diese Pokémon-Nageldesigns machen uns fertig

Genau vor ihrem letzten Song “Kill ’Em With Kindness“ hielt Sel eine kurze, aber sehr gefühlvolle Rede. Wir können ihre Stimme dabei zittern hören und Fans berichten sogar, dass die ihr dabei die Tränen übers Gesicht liefen:



“Am Ende des Tages ist es so, dass kein Krieg aus Wut jemals gewonnen wurde“, zitiert sie ihren Song und fügt hinzu:“Ich weiß ganz tief in meinem Herzen, dass ich daran glauben muss, dass wir uns alle lieben und gut zueinander sein können, egal was es kostet. Ich glaube daran, dass wir das tun können, ganz gleich, was passiert.“

>>> Gigi Hadid macht die Straße zu ihrem Laufsteg

Nach dem Konzert dann postete sie eine kryptische Message auf ihrem Instagram-Account, die uns schon ein wenig Anlass zur Sorge gibt: “Ich habe mich heute Abend sehr unauthentisch gefühlt, unverbunden mit mir selbst und meiner Musik.“



Oben drauf fand das Konzert auch noch an Selenas 24. Geburtstag statt – etwa ein Grund für sie, ihr gesamtes Leben zu reflektieren? “Ich muss einige Bereiche meines Lebens kreativ und persönlich überdenken", schreibt sie am Ende des emotionalen Textes.

>>> Eww! Nach Poilshmountain kommen 100 Schichten Lippenstift und Foundation

Was zu diesen sentimentalen Worten geführt hat, ist noch nicht ganz klar für uns. Allerdings war das nicht das erste Mal, dass Sel in letzter Zeit ein paar Tränen auf der Bühne wegdrücken musste. Wir hoffen einfach nur, dass es ihr gut geht!

Sonntag, 24. Juli 2016