Awwww: Dieser tierische Food-Blogger ist zuckersüß

Wir kriegen nicht genug von ihm!

Es gibt so viele Food Blogger auf der Welt – aber keiner ist wie der kleine Popeye! Die Fellnase liebt es, mit Menschen essen zu gehen. Und wir lieben es, ihr dabei zuzuschauen.

Nicht nur die Bilder sind süß, auch die Geschichte des Hundes. Popeyes Halterin Ivy erzählte “Bored Panda”, dass sie ihren Liebling als Streuner aufgegabelt habe. Und schnell stand fest, dass der Kleine an ihrer Seite nie mehr fehlen dürfe.

>>>#DogBun: Auch als Hund trägt man jetzt Dutt

Aber wie kam sie auf die Idee, ihn als Food Blogger berühmt zu machen? “Eine meiner Freundinnen, Jen, schlug vor, dass ich einen Instagram Account für Popeye einrichten sollte, weil er so süß ist. Jen und ich gehen gerne auf ‘Instagram Dates’, wo wir unser Essen fotografieren. Dann brachte ich Popeye mit und wir sahen, dass er sich super machte neben dem köstlichen Essen. Er war gar nicht gierig und interessierte sich nicht mal richtig für die Leckereien. Er mochte es einfach, draußen zu sein. Dann bekam er immer Kleinigkeiten, die für ihn geeignet waren. Außerdem habe ich Leckerchen für ihn dabei, falls das Restaurant nichts Passendes für ihn hat.”

>>>Ihr seht auf Fotos dämlich aus? Dieser Hund auch!

Awww, das klingt ganz so, als hätten alle Beteiligten eine Riesenfreude an dem Foodblog. Mit über 40.000 Followern ist der kleine Popeye mittlerweile eine kleine Berühmtheit – und auch wir können kaum erwarten, stets neue Bilder bewundern zu dürfen. Aber genug geschwärmt, hier ist eine Auswahl seiner tollsten Fotos:

Wir wissen nicht, was süßer ist: Der Hund oder doch der kunterbunte Kuchen?



Manchmal kehrt Popeye auch den Hipster in sich nach außen und schlürft ganz gediegen einen köstlichen Kaffee – beziehungsweise er tut so.



Bei diesem fettigen Menü schleckt der kleine Wuschel sich glatt das Mäulchen.



Burger in Katzenform. Buuuuh!



Arriba, es gibt Tacos!



Und zum Schluss starren wir noch mal alle ganz verliebt auf dieses wunderbar dekorierte Dessert – oder aber natürlich auf Popeye.



Mittwoch, 20. Juli 2016