Plötzlich seriös? Das machen die "Jackass"-Stars heute

Wir vermissen diese verrückten Typen total.

Erinnert Ihr Euch noch an “Jackass”? Die abgefahrene MTV-Hitshow lief gerade mal zwei Jahre – hat aber mächtig Eindruck hinterlassen. Böller im Arsch, Selbstversuche mit Elektroschockern, oder zusammengetackerte Po-Backen – Johnny Knoxville und seine Kollegen haben echt nichts ausgelassen. Nach dem Aus der Kultshow haben die “Jackass”-Jungs bekanntlich noch vier Filme gedreht – der letzte, “Bad Grandpa” kam 2013 in die Kinos. Beste Nachricht: Nächstes Jahr soll angeblich ein neuer Film an den Start gehen! Zeit, mal zu gucken, was die Boys eigentlich aktuell so machen.





Johnny Knoxville war schon während seiner Zeit bei “Jackass” als Schauspieler aktiv. Zuletzt war er unter anderem als Synchronsprecher in “Teenage Mutant Ninja Turtles” zu hören, wo er Leonardo seine Stimme lieh. 2015 hat er eine Tribute-Doku über den berühmten Motorradstuntman Evel Knievel gemacht. Johnny ist außerdem ein echter Familienmensch. Schon 1996 wurde seine erste Tochter Madison geboren, außerdem hat er einen sechsjährigen Sohn und eine vier Jahre alte Tochter – ganz schön erwachsen, Johnny!



>>>Godzillas Fußabdruck an Strand in Japan gefunden

Steve-O war wohl der krasseste Typ bei “Jackass” – er hat sich wirklich alles getraut, von der Dixiklo-Dusche bis zum Offroad-Tattoo. Nach der Show machte er mit “Party Boy” Chris Pontius ja noch die ähnliche abgefahrene Sendung “Wildboyz”. Und auch heute noch hat Steve-O, der regelmäßig in Comedy-Clubs auftritt, echt einen Knall: Im vergangenen Jahr wurde er festgenommen, nachdem er auf einen riesigen Kran geklettert war. Die Aktion diente allerdings einem guten Zweck, er protestierte damit gegen die umstrittenen SeaWorld-Parks.





Bam Margera war vor allem dank seiner Skateboard-Künste und der ständigen Pranks gegen seinen Onkel “Don Vito” beliebt – woraus er mit “Viva La Bam” gleich eine eigene Sendung machte. Sein dicker Onkel starb 2015. Vier Jahre zuvor war schon Bams guter Kumpel und “Jackass”-Kollege Ryan Dunn verstorben. Aktuell arbeitet Bam offenbar immer noch an einem seit Jahren geplanten Doku-Film über die beiden und die Zeit nach Ryans Tod.



>>>Alles neu bei McDonald's: Ab heute könnt Ihr Eure eigenen Burger kreieren

“Party Boy” Chris Pontius war auch einer der großen “Jackass”-Favorites, heute lässt er es eher ruhig angehen. Er hat zuletzt ein paar TV-Cameos gehabt und surft gerne – ganz ohne gefährliche Tiere an Bord wie in “Wild Boyz”.



Und was macht “Wee-Man” so? Der kleinwüchsige Skater hat in ein paar unbekannten Filmen mitgespielt und arbeitet in der Skateboard-Branche. Außerdem ist er ein Investor einer Fast-Food-Kette in den USA.



Donnerstag, 07. Juli 2016