Warum die #PantyChallenge totaler Blödsinn ist

… und Twitter plötzlich über vaginalen Ausfluss diskutiert.

Auf Snapchat vergleichen Mädchen neuerdings ihre getragenen Unterhosen. Bei dem bescheuerten Trend geht es offenbar vor allem darum, mit seinen möglichst fleckenfreien Schlüppis anzugeben. Eine Userin, die sich auf Twitter über die Panty Challenge ärgerte, löste damit eine riesige Diskussion über vaginalen Ausfluss aus.

>>>5 Probleme, die Eure Vagina im Sommer hat

Die Bilder, die sie dazu geteilt hat, stammen offenbar von Snapchat und zeigen zwei blitzsaubere Unterhosen. Sabrina kann nicht glauben, dass die wirklich getragen wurden: “Sie hat diese Höschen wahrscheinlich gerade gekauft und sie nur halb angezogen, um das Foto zu machen.”



Die Aufregung um die Panty Challenge ist groß, denn viele sind der Meinung, dass solche unrealistischen Bilder Mädchen das Gefühl geben, sie und ihr Ausfluss seien nicht normal.

“#PantyChallenge ist weibliches Bodyshaming im schlimmsten Ausmaß. Wenn es nicht grün oder käsig ist, stehen die Chancen gut, dass Du normal bist.”



Die Devise ‘je sauberer, desto besser’ ist dabei vollkommen falsch. Das Gegenteil ist der Fall: “Diese ganze #PantyChallenge ist so ein Bullshit. Babe, wenn Deine Pussy eine Wüste ist, solltest Du Deinen Gynäkologen besuchen.”



Darüber hinaus gibt Dir der Ausfluss Aufschluss über Deinen Körper: “Ausfluss ist großartig. Ich kann erkennen, wo ich in meinem Zyklus bin, indem ich meine Höschen angucke.”



Die Panty Challenge ist gerade deshalb problematisch, weil sich viele Mädchen nicht sicher sind, ob das, was sie abends in ihrer Unterhose vorfinden, normal ist. Schließlich ist Ausfluss nicht gerade ein Thema, das in der Öffentlichkeit ständig diskutiert wird.

>>>10 Gründe, warum die Vagina einfach großartig ist

Etwas Gutes hat der Schlüppi-Vergleich im Netz damit immerhin: Mittlerweile haben auch einige Frauen realistische Bilder von ihren Unterhosen geteilt und auf Twitter ist eine umfassende Diskussion zum Thema Körperflüssigkeiten ausgebrochen, die sich wie folgt zusammenfassen lässt: Ausfluss ist total normal. Innerhalb des Zyklus variieren Menge und Textur. Sofern der Ausfluss nicht total unangenehm riecht oder eine ungewöhnliche Farbe annimmt, musst Du Dir überhaupt keine Sorgen machen.



Montag, 04. Juli 2016