8 Gedanken, die keiner während dem Sex haben sollte (wir aber alle kennen)

Verdammt, warum muss ich ausgerechnet jetzt aufs Klo?!

Sex ist wunderbar. Vor allem, wenn der richtige Partner mit im Bett liegt. Nur leider ist nicht alles so perfekt, wie wir es uns wünschen. Plötzlich denkt man über das Abendessen oder die tolle neue Jacke nach, die man kaufen wollte. Ups! Kann passieren. Kennen wir doch alle irgendwie.

>>> Das sind die 10 krassesten Sex-Rekorde

Diese acht Gedanken kennt Ihr ganz sicher auch:

Mein/e Ex konnte das aber besser

Autsch! Gut, dass Euer neuer Lover keine Gedanken lesen kann. Auch wenn man sich eigentlich absolut auf die Person, mit der man gerade im Bett ist, konzentrieren möchte, klappt das nicht immer. Klar, kann mal passieren, dass man den/die Ex im Bett vermisst, aber wenn es zur Regel wird, solltet Ihr vielleicht überlegen, ob der neue Partner überhaupt wirklich zu Euch passt.

Reicht das jetzt nicht langsam?

Manchmal gibt es Dinge beim Sex, die einem nicht besonders gut gefallen. Am besten wäre es natürlich, wenn man einfach sagen würde, dass einem etwas keinen großen Spaß macht, aber manchmal schweigt man einfach und fragt sich, wann endlich die Stellung gewechselt wird. Am besten Ihr nehmt die Sache selber in die Hand und zeigt Eurem Partner mit leichten Bewegungen, welche Position oder Bewegung Euch mehr Freude bereitet.

Ich bin viel zu hässlich.

Hört sofort auf, das zu denken! Denn das ist absoluter Blödsinn. Klar, beim Sex macht man sich im wahrsten Sinne des Wortes nackt und ist ziemlich verletzlich. Aber wenn Euer Partner Euch nicht heiß finden würde, würde er nicht mit Euch in die Kiste. Also vergesst alle Sorgen über Euer Aussehen sofort.

Ich würde viel lieber meine Lieblingsserie angucken.

Wenn Ihr den Sex mit Eurem Partner nur ganz okay findet, aber genauso viel Spaß habt, wenn Ihr TV schaut, dann läuft vielleicht etwas schief. Fliegen zwischen Euch überhaupt genügend Funken? Wenn der Sex keinen Spaß macht und Ihr auch keine Lust habt, daran zu arbeiten, dann schaut mit Eurem Schwarm eben eine Runde ‘Game of Thrones.’

Verdammt, ich muss aufs Klo.

Eigentlich ist es ja gar kein Problem, wenn man während des Sex das Gefühl hat, dass die Blase drückt. Aber irgendwie fühlt es sich schon komisch an, wenn man sich während des Aktes schnell mal auf die Toilette verzieht. Bevor Ihr aber die ganze Zeit nur über den nächsten Toilettengang nachdenkt, solltet Ihr lieber kurz aufs stille Örtchen gehen.

Ich will wirklich nicht hier sein.

Ja es gibt dieses Situationen, in denen man Sex hat und dabei merkt, dass es irgendwie nicht so läuft, wie man es sich vorgestellt hat. Wenn Ihr auf einmal das Gefühl habt, dass Ihr keine Lust habt, die Nummer durchzuziehen, solltet Ihr das auch nicht tun. Den Sex abzubrechen fühlt sich vielleicht unangenehm an. Aber besser als die Sache durchzuziehen, nur weil man niemanden verletzen will.

Ich hoffe, ich stecke mich mit keiner Krankheit an.

Es gibt keine bessere Methode, um die Stimmung zu vermiesen, als über Sexualkrankheiten nachzudenken. Klar, wichtiges Thema, aber es wäre besser über diese Dinge vorher zu sprechen, als sich die ganze Zeit zwischen den Laken Sorgen zu machen.

Moment mal, habe ich die Tür abgeschlossen?

Wenn Ihr noch bei den Eltern oder in einer WG wohnt, kennt Ihr diesen Gedanken nur zu gut. Nichts ist nerviger, als die Angst, dass plötzlich die liebe Mutti oder der Mitbewohner im Zimmer stehen könnte, während Ihr akrobatische Höchstleistungen vollbringt. Türschloss also immer vorher checken!

Montag, 04. Juli 2016